• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • G'steckt & G'rührt

G'steckt & G'rührt

G'schmackige Marinade

Mit den steigenden Temperaturen wächst auch die Lust auf frische Salate. Damit dem Salatgenuss nichts im Wege steht, zaubert Natur im Garten- Koch Benjamin Schweighofer lang haltbare Marinaden, die mit ein wenig Fantasie und frischen Kräutern variiert werden können und jeden Salat krönen.

Zutaten Standard Marinade (Basis)
  • 8-10 EL Fruchtessig (Weißwein-, Apfelessig)
  • 15-20 EL neutrales Öl (Sonnenblume)
  • 1-2 TL scharfer Senf
  • Etwas Zucker oder ein Süßmittel Ihrer Wahl
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung Marinade (Basis)
  • 10 EL Balsam-Essig (dunkel/weiß)
  • 20-25 EL scharfer Senf
  • 1 EL scharfer Senf
  • Salz und Zucker
  • Pfeffer

Zubereitung

1. Für die Basis-Marinaden die jeweiligen Zutaten miteinander vermengen und nach Geschmack mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Basis hält sich in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank längere Zeit und kann bei Bedarf noch frisch verfeinert werden.

2. Diese Marinaden können Sie nach persönlichen Vorlieben je nach Salat und Saison anpassen. Während getrocknete Kräuter auch im Kühlschrank lange haltbar sind und sogar ihren Geschmack noch intensivieren, müssen frische Kräuter kurz vor dem Servieren hinzugefügt werden.

3. Als frische Abrundung für Ihr Dressing eignen sich Zitronenthymian, Rosmarin und Salbei. Auch mit Blattkräutern wie Basilikum, Estragon, Kerbel und feingeschnittenen Jungzwiebeln oder Schalotten kann die Marinade variiert werden.