Was ist ein Naturgarten?

Ein Naturgarten wird ökologisch gepflegt und steht für bunte Vielfalt und Lebensqualität. Die naturnahen Gestaltungselemente lassen ihn zu einem Paradies für Menschen, Tiere und Pflanzen werden.

Ein Garten ist etwas Lebendiges und in ihm können wir die Kreisläufe der Natur, Veränderung und Entwicklung erleben. Ob als Erholungsraum, Ort zum Träumen und Entspannen oder das Anbauen von Gemüse, Obst und Kräutern – ein Naturgarten lässt Mensch und Natur im Gleichklang leben, bietet vielen Pflanzen und Tieren Nahrung und Unterschlupf sowie frische Ernte.

Drei Kernkriterien bilden die Grundlage

* Verzicht auf Pestizide, die nicht der EU-Bioverordnung in der letztgültigen Fassung und dem „Natur im Garten“ Gütesiegel entsprechen.

Naturgartenwissen online

Die Reihe "Naturgarten kurz erklärt" bietet praktische Gartentipps zu verschiedenen Naturgartenthemen.

Gartenplakette

Setzen Sie ein Zeichen...

mit Ihrer NÖ Gartenplakette!

MEHR

Vorträge und Veranstaltungen

Sie möchten mehr über den Naturgarten und seine Elemente erfahren? "Natur im Garten" bietet Vorträge und Veranstaltungen zu verschiedenen Naturgartenthemen an.

Mehr

Wertvolle Naturgartenelemente

Jeder Garten ist so einzigartig wie die Bedürfnisse der Gärtnerinnen und Gärtner. Und wie jeder gut gestaltete Garten braucht auch ein Naturgarten Struktur. Sie wünschen sich eine Hecke als Sichtschutz? Ein buntes Blütenmeer? Einen schattenspendenden Baum? Ein Platz zum Spielen oder vielleicht ein Gemüsebeet zum Naschen? Für all diese Bedürfnisse gibt es gestalterische Möglichkeiten, die sie als ökologisch wertvollen Lebensraum wirksam werden lassen – wir nennen sie dann „Naturgartenelemente“.

Bewirtschaftung und Nutzgarten

Bei der Bewirtschaftung des Gartens gibt es einige Grundsätze, welche die natürlichen Kreisläufe fördern und ressourcenschonend sind. Bei der Planung der verschiedenen Bereiche im Garten sollen Nutzgartenelemente nicht fehlen: Sie ermöglichen uns eine frische, schmackhafte Ernte aus dem eigenen Garten!