• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • Nachgefragt

Nachgefragt

Marillenschaugarten, © Wachau Natur

Ich habe an meinem Marillenbaum bemerkt, dass nach der Blüte die Spitzen der Triebe verwelkt aussehen. Wie kommt das und was kann ich dagegen tun?

Dieses Symptom deutet auf eine Pilzerkrankung, die Monilia Spitzendürre hin. Besonders gefährdet sind auch Sauerkirschen/Weichseln, vor allem die Schattenmorelle. Unser Fachteam vom „Natur im Garten“ Telefon empfiehlt, befallene Triebe großzügig bis ins gesunde Holz zurückzuschneiden. Bei gut eingewachsenen Bäumen lohnt auch das Anlegen einer Baumscheibe mit Kren/Meerrettich, denn er wirkt unterstützend bei Pflanzen die gegenüber Pilzerkrankungen anfällig sind.