• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • Text Langversion

Ein Naturgarten in der Tradition des Mostviertels

Eine idyllische Streuobstwiese, ein kleiner Teich, bunt bepflanzte Trockensteinmauern und neugierige Hühner – das erwartet Biogärtner Karl Ploberger in Waidhofen an der Ybbs. Der Naturgarten von Birgitt Aschauer steht ganz in der Gartentradition des Mostviertels.

Ursprünglich hat Birgitt Aschauer das Haus mit einer Wiese von ihren Großeltern übernommen. Im Laufe der Jahre hat sie ihn, je nach den entsprechenden Familienbedürfnissen in seiner Gestaltung angepasst – vom großen Selbstversorger-Gemüsegarten bis zum heutigen, dynamischen 60+ Garten. Birgitt Aschauers Garten ist zeitlebens mit ihr gewachsen, hat sich immer wieder verändert und weiterentwickelt. Die Gastgärtnerin gestaltet ihren Garten mit gelassener Flexibilität: dabei darf jede Staude und jedes Gehölz ihr natürliches Aussehen im Einklang mit seiner Wuchsform beibehalten. Was ihre Freunde liebevoll als „geordnete Wildnis“ mit gemütlichen Sitzecken bezeichnen, ist ein stimmungsvoller Garten, in dem es zu jeder Jahreszeit Neues zu entdecken gibt.