• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • G'steckt & G'rührt

G'steckt & G'rührt

Herbstliches Wurzelgemüse-Ragout mit Palmkohl-Chips

Wurzelgemüse war Jahrhunderte lang ein Essen für arme Leute und für viele ein Sinnbild für Hunger und Entbehrungen. Erst in den letzten Jahren erleben verschiedene, beinahe vergessen geglaubte Wurzelgemüsearten wieder eine wahre Renaissance. Als Wurzelgemüse werden küchensprachlich essbare, nährstoffreiche Speicherwurzeln zusammengefasst, die Rüben ausbilden. Natur im Garten-Koch Benjamin Schwaighofer schöpft heute aus der großen Arten- und Sortenvielfalt und zaubert ein herbstliches Wurzelgemüse-Ragout mit knusprigen Palmkohl-Chips.

Zutaten
  • 2 Süßkartoffeln oder Erdäpfel
  • 1 Karotte
  • 1 Pastinake
  • 1 kleiner Moschuskürbis
  • 1-2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ca. 1/3l Gemüsesuppe
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 EL Rapsöl
  • 5-10 Palmkohlblätter
Zubereitung
  • Die Zwiebel und den Knoblauch in ca. 0,5-1 cm große Stücke schneiden und in 2 EL Rapsöl in einem mittelgroßem Topf ohne Farbe ca. 15. min anschwitzen. Die in ca. 1-2 cm großen Würfel geschnittene Erdäpfel oder Süßkartoffel und den Rosmarin zugeben, mit der Gemüsesuppe aufgießen und ca. 8 min. kochen lassen.
  • Die Karotte, die Pastinake und den Kürbis ebenfalls in 1-2 cm große Stück schneiden und in den Topf geben - wichtig ist, dass die Wurzeln ungefähr gleich groß geschnitten sind, damit alles zeitgleich weichgekocht ist!
  • Wenn das Gemüse und die Erdäpfel weich sind, den Topf von der Herdplatte nehmen und den Sauerrahm einrühren, damit die Sauce sämig wird.
  • Zubereitung der Chips: Palmkohlblätter in einer Pfanne mit Rapsöl knusprig anbraten.
Tipp

Selbstverständlich können Sie dieses Gericht auch mit Fleisch zubereiten. Hierzu das jeweilige Fleisch in 3-4 cm große Würfel schneiden und kurz mit dem Zwiebel mitrösten, mit der Suppe aufgießen und solange kochen, bis das Fleisch weich ist. Nun das Fleisch aus der Flüssigkeit geben und beiseite stellen. Dann wie oben beschrieben weiter kochen!