• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • G'steckt & G'rührt

G'steckt & G'rührt

Selbstgemachtes Ketchup

Benjamin Schwaighofer zaubert heute in der Küche selbst gemachtes Gemüse-Ketchup. Das Rezept lässt sich nach Lust und Laune variieren. Mal mit mehr Zucchini oder wenn es etwas dickflüssiger und herbstlicher sein soll, passt auch Kürbis hervorragend dazu. Wer es gern feurig scharf mag, der gibt einen scharfen Chili z.B. einen roten oder goldenen Habanero dazu. Auch milde Paprika schmecken köstlich in unserem Gemüse-Ketchup.

Zutaten
  • 300g Zwiebeln
  • ca. ½ kg Paradeiser/Tomaten
  • Paprika bzw. Chili nach Lust und Laune
  • 1 kleine Zucchini/Gurke
  • Knoblauch nach belieben
  • Salz, Pfeffer, Zucker/Honig

Nach eigenem Geschmack: Nelkenpulver, Curry-Pulver

Zubereitung

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in Pflanzenöl anbraten, nach ca. 5 Minuten die gewürfelten Paradeiser/Paprika und restliches Gemüse zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und ca. 35-45 Minuten ohne Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zum Schluss mit etwas Essig, Nelkenpulver oder Curry abschmecken, im Mix-Becher gut mixen und in ausgewaschene Gläser abfüllen.

Tipp zum Haltbarmachen: Die Gläser in ein Wasserbad stellen und im Backofen bei ca. 120°C 30 Min. erhitzen, auskühlen lassen, kühl und dunkel lagern.