• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • G'steckt & G'rührt

G'steckt & G'rührt

Ein Hexenbesen

Nicht nur viele Kinder sind von Halloween begeistert.

Auch Erwachsene mit viel Humor haben sich von diesem gruseligen Fest mit geschnitzten Kürbisgesichtern, Fledermäusen, Spinnen und Hexen schon mitreissen lassen!

Dann könnte Marlenes Hexenbesen vielleicht das Richtige sein - als Türschmuck oder Wandschmuck - oder einfach als witziges Mitbringsel für so manche Kräuterhexe.

Wir brauchen:

  • einen Ast
  • diverse Zweige ( Birke,Hartriegel, Spirea,…)
  • Physalis
  • Dicker Silberdraht
  • Calluna (Heidekraut)
  • Bänder (schwarz und orange)

Anleitung:

Schritt 1

Um einen Hexenbesen zu binden, ist jetzt gerade die richtige Jahreszeit, weil wir Materialien die wir dazu brauchen, im Garten finden.

In ihrem Garten hat Marlene erst die Birke und die Spirea geschnitten und auch manche ältere knorrige Äste entdeckt.

Aus diesen binden wir das Grobgerüst für unseren Hexenbesen. Den dicken Ast brauchen wir als Besenstiel, besonders urig sieht es aus wenn der Ast ein bisschen knorrig ist und einen Schwung hat –  ob lang und dünn oder dick und kurz – alles ist möglich!

Schritt 2

Und dann kann es auch schon los gehen  – rund um den Besenstiel legen wir unsere Zweige an. Dazwischen legen wir ein paar weiße Calluna – dadurch bekommt der Besen einen staubigen Charakter. Und was natürlich nicht fehlen darf - die Lampionblumen. Diese Zierphysalis passt perfekt zu Halloween.

Wichtig sind noch ein paar Stücke eines dicken Silberdrahtes, den bekommt man beim Bastelbedarf oder auch beim Floristen. Am besten bindet man den Draht gleich mit. Später befestigen wir dann an ihm unsere (gruseligen) Accessoires.

Unseren Besen binden wir jetzt zuerst fest mit einem Draht zusammen und dann nochmal mit einem breitem Band als Garnierung.

Schritt 3

Und jetzt werden wir dem Besen noch den notwendigen Halloweenlook verpassen:

Dazu brauchen wir ein bisschen Watte oder Spinnweben, die unregelmäßig im Besen verteilt werden. Auf den Silberdraht kommen noch einige Vogelbeeren und schwarze Efeublätter, die Marlene mit Lebensmittelfarbe aus der Drogerie gefärbt über Nacht getrocknet hat. Sie können auch aus Filz Blätter ausschneiden.

Zum Schluss ein kleiner Tipp: falls Sie in Ihrem Bekanntenkreis eine Kräuterhexe haben wäre so ein Mini Kräuterhexenbesen mit Rosmarin, Lavendel und Thymian ein perfektes Halloweenmitbringsel!