• Hochschullehrgang Gartenpädagogik

Hochschullehrgang Gartenpädagogik

(c) Natur im Garten, A. Leithner

                       

Sommersemester 2020 (März bis Juni)

Berufsbegleitender Lehrgang mit 3,5 ECT über die Grundlagen der Gartenpädagogik

Ziel des Lehrgangs ist die Einführung in die Wirkung, Inhalte und Methodik der Gartenpädagogik. Der Schulgarten wird als Lehr- und Lernraum vorgestellt, der Natur- und Stoffkreisläufen und die biologischen Vielfalt zur Vermittlung von theoretischen Kenntnissen und praktischen Fertigkeiten nutzt. Anhand vielseitiger Themen von Gemüse bis Nützlinge wird aufgezeigt, welche besonderen Möglichkeiten das Lernen im Garten für den Erwerb sozial-kommunikativer- und Handlungskompetenzen bietet.

Es soll ein vertieftes Verständnis für die Bedeutung des Draußenseins, unterschiedliche Lernzugänge und deren Einfluss auf die körperliche und seelische Entwicklung von Heranwachsenden erworben werden. Als Verbindung von gärtnerischer und pädagogischer Arbeit werden im Rahmen des Lehrgangs Gartenpädagogik auch praktisches Gartenwissen sowie Best practise Beispiele vermittelt.

Lehrgangsinhalte

Einführung in die Gartenpädagogik
Bedeutung des Draußenseins „Schulfreiraum – Freiraum Schule“, Fachliche Abgrenzung, Best-practise
Beispiele Schulgarten, Wirkung von Gartenpädagogik

Lernzugänge
Forschendes, situatives, selbstbestimmtes Lernen, der/die PädagogIn als LernbegleiterIn

Vorkultur
Keimung in der Praxis

Boden
Fruchtfolge, Düngung, Kompost

Gärtnern im Gemüsebeet
Gemüsebeet planen/anlegen, Mischkultur in der Praxis, Ernte, Verarbeitung

Tiere entdecken und bestimmen
Gartenpädagogische Methoden zum Entdecken und Bestimmen von Tieren praxisnah erproben

Nützlinge fördern
Funktion und Förderung von Nützlingen im naturnahen Schulfreiraum

Kreatives mit Naturmaterialien
Kreative, künstlerische Ideen mit Naturmaterialien

Anwendung
Planung einer gartenpädagogischen Lerneinheit

Zielgruppe
  • PädagogikstudentInnen der Allgemeinbildung Primarstufe (6-10 Jahre) und Sekundarstufe (10-15 Jahre)
  • PädagogInnen an Volksschulen/ASO und Sekundarstufe 1 (NMS, AHS-Unterstufe)
  • Nachmittagsbetreuer/innen und Erzieher/innen
Kosten

keine

Share
Drucken