• Veranstaltungen
  • Hochschullehrgang Gartenpädagogik

Hochschullehrgang Gartenpädagogik

(c) Natur im Garten, A. Leithner

Sommersemester 2022

5 ECTS, Berufs-/Studienbegleitend, geblockt

Ziel des Lehrgangs ist die Einführung in die Wirkung, Inhalte und Methodik der Gartenpädagogik sowie die Vorstellung des naturnahen Schulgartens als vielseitiger Lern- und Erlebnisraum. (Angehende) Pädagoginnen und Pädagogen lernen, wie man Schulfreiräume vom Fensterbrett bis zum Naturgarten für ganzheitliche Lernsettings gestalten kann. Anhand vielseitiger Inhalte von Vorkultur bis Nützlingsförderung wird aufgezeigt, wie man die Natur vor der Haustür in Anlehnung an den Lehrplan aktiv in den Unterricht einbezieht und das nicht nur in Sachunterricht und Biologie, sondern auch in Fächern wie Mathematik, Kreativfächern oder fächerübergreifend.

Anmeldung
Die Plätze für das Sommersemester 2022 sind vergeben.
Sie können sich beim „Natur im Garten“ Telefon für das Sommersemester 2023 vormerken lassen.

Inhalte

Einführung in die Gartenpädagogik: Bedeutung des Draußen-Seins, Wirkung von Gartenpädagogik, Potential von Schulfreiräumen für den Unterricht

Schulfreiraumgestaltung: Kriterien des naturnahen Gärtnerns, Naturgartenelemente, Planung, Gestaltung und praktische Umsetzung eines vielfältig nutzbaren Schulgartens

Lernzugänge in der Gartenpädagogik: Lern- und Lehrmethoden für den Schulgarten, Entwicklung pädagogischer Settings im Schulgarten, Rahmenbedingungen des draußen Lernens, Methoden zur Förderung der Klassengemeinschaft

Konzentration fördern und Mathematik erleben: Konzentrationserhöhung durch Naturerfahrungen im Schulfreiraum, Entwicklung mathematischer Fähigkeiten, Geometrie, Mengenverständnis und einfache Rechenoperationen im Garten erproben

Schulgarten digital: Mit digitalen Medien das Lernen im Schulfreiraum neu inszenieren

Boden: Kompostierung, Düngung, Bodenschutz, Bedeutung der Bodenlebewesen

Vorkultur: Anzucht auf der Fensterbank, Keimung in der Praxis, Pikieren von Jungpflanzen

Gärtnern im Gemüsebeet: Gemüsebeet planen, anlegen und pflegen, geeignete Gemüsesorten und Kräuter für den Schulgarten, Grundlegendes zum ökologischen Pflanzenschutz

Tiere entdecken und Nützlinge fördern: Methoden zur Beobachtung von Tieren im naturnahen Schulfreiraum, kindgerechte Bestimmungsmethoden, Funktion und Förderung von Nützlingen

Kreatives mit Naturmaterialien: Kreative, künstlerische Ideen mit Naturmaterialien

Zielgruppen

• Studierende Lehramt für Primar- oder Sekundarstufe
• Primarstufen Pädagog*innen
• Sekundarstufen Pädagog*innen
• Sozialpädagog*innen
• Freizeitpädagog*innen

Termine und Orte

Freitag, 25. März
13.30 - 18.00 Uhr, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien
Samstag, 26. März
9.00 - 17.00 Uhr, DIE GARTEN TULLN
Freitag, 22. April
13.30 - 18.00 Uhr, Live via ZOOM
Samstag, 23. April
9.00 - 17.00 Uhr, DIE GARTEN TULLN
Freitag, 6. Mai
13.30 - 18.00 Uhr, DIE GARTEN TULLN
Samstag, 7. Mai
9.00 - 17.00 Uhr, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien
Samstag, 11. Juni
9.00 - 17.00 Uhr, DIE GARTEN TULLN
Samstag, 9. Juli
9.00 - 17.00 Uhr, DIE GARTEN TULLN

ReferentInnen

Prof. Dipl.-Päd. DI Roswitha Wolf
Studium der Agrarwissenschaften an der Universität für Bodenkultur in Wien mit Schwerpunkt Gartenbau und Grünlandwirtschaft. Lehrende an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik. Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift GREEN CARE, Projektkoordinatorin GartenTherapie Werkstatt und forscht zu Gartenpädagogik.

Dipl.-Biol. Susanne Kropf BEd
Studium der Biologie mit Schwerpunkt Botanik, Pflanzensoziologie und Bodenkunde. Studium der Umweltpädagogik, Bachelorarbeit zum Thema „Unterrichten im Schulfreiraum“. Zertifizierte Naturpädagogin. Seit 2007 für die gartenpädagogischen Angebote von „Natur im Garten“ zuständig, unter anderem für die Kinder UNI Tulln und die Fortbildungen für Pädagog*innen.

Prof. Ing. Klaus Karpf BEd MSc
Outdoorpädagoge, Umwelttechniker und Religionspädagoge, Studium Sozialmanagement. Mehrjährige Lehrtätigkeit an der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth, der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik und der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Wr. Neustadt. Aktuell Leitung des Instituts für Schule, Schulentwicklung, Didaktik und Grüne Pädagogik an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik.

Martina Wappel BA
Studium der angewandten Kulturwissenschaft, absolvierte 3 Jahre an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik und ist ausgebildete Facharbeiterin für Garten- und Grünflächengestaltung. Fort- und Weiterbildungen zur Kräuterpädagogin und Jugendleiterin für Naturerlebnispädagogik. Seit 2016 bei „Natur im Garten“ im Gartenpädadogik-Team und Projektmanagement.

Stefanie Weber BSc
Biologie/Pädagogikstudium (Schwerpunkt Vermittlungsarbeit in der Zooschule), Weiterbildung zur Umweltpädagogin sowie Jugendleiterin für Naturerlebnispädagogik. Seit 2015 bei „Natur im Garten“ u.a. für die Vermittlungsprogramme für Schulklassen zuständig. Begeisterte Balkon- und Terrassengärtnerin

Ing. Stefan Streicher
Absolvent der HBLFA für Gartenbau/Schönbrunn, Garten- und Landschaftsgestalter und akademischer Experte für Gartentherapie. Arbeitet seit 2012 bei „Natur im Garten“ und hat langjährige Erfahrung in der Naturgartenberatung und Gestaltung von naturnahen Gärten und Grünräumen. Weiters arbeitet er laufend bei internationalen Projekten mit.

Prof. Dipl.-Päd. Susanne Aichinger MA
Pädagogin, Landwirtin und Dozentin an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien; Lehre im Bereich „Virtuelle Lernumgebungen“ und „Digitale Lernräume“; Mitglied des PR-Teams der Hochschule (Social-Media); Mitarbeiterin der virtuellen pädagogischen Hochschule - Koordination von Online-Fortbildungsveranstaltungen.

Mag. Doris Lackner
Dipl. Lernberaterin, Marburger Konzentrationstrainerin, TCM-Kinderenergetikerin und zertifizierte Kinderyoga-Lehrerin. Derzeit selbständig tätig bei „Natürlich lernen“ zur Förderung grundlegender natürlicher Fähigkeiten, die Kinder zum Lernen brauchen.

Abschluss

Die Beurteilungskriterien sind:
• Zwei Arbeitsaufgaben während des Lehrgangs
• Planung und Präsentation eines gartenpädagogischen Lernsettings

Kosten

Keine Teilnahmegebühren

Veranstaltungsorte

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien
DIE GARTEN TULLN, Am Wasserpark 1, 3430 Tulln

  

Share
Drucken