Waldgarten an der Rosalia

© "Natur im Garten"
© "Natur im Garten"
© "Natur im Garten"
© Elke Guttmann
© Elke Guttmann
© Elke Guttmann
© Elke Guttmann
© Elke Guttmann
© Elke Guttmann

Gartenparadies im Schatten der Wälder

Der ca. 2000 m² große, von Wildstrauchhecken umrahmte, Bio-Garten ist ein Garten der Vielfalt. Vom schattigen Eingangsbereich, vorbei an  Komposterei, Gemüsebeet und Beerenobst gelangt man zu den pflegeleichten Blumenbeeten. Hier wird besonders Wert auf mehrjährige Bepflanzung und klimafitte Stauden gelegt.

Zwischen den Obstbäumen werden Teile der Wiese als Blumenwiese stehen gelassen und erst später im Jahr mit der Sense geschnitten. Den oberen Abschluss des Gartens bildet ein kleiner wilder Waldstreifen.

Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und viele andere Insekten finden durch Blüten vom Vorfrühling bis in den Herbst Nahrung. Verschiedene Vogelarten (Meisen, Rotkehlchen, Zaunkönig, Kleiber, Spechte, …), Eidechsen, Ringelnattern, Eichhörnchen und viele mehr zählen zu den tierischen Mitbewohnern. Ein kleines Feuchtbiotop schafft Lebensraum für Libellen, Wasserläufer und Teichmolche sowie Trink- und Bademöglichkeit für die Vögel.

Beim Renovieren der Gartenhütte wurde bewusst auf Recycling und Upcycling vorhandener Materialien gesetzt.

Attraktionen

  • Blumenwiese
  • Pflanzenabgabe im Frühling, gegen freie Spende
  • Artenvielfalt – Insekten, Reptilien, Vögel
  • Schattiger Garten
  • Gewürz – und Heilpflanzen mit Erklärung
  • Informationen zu Saatgut, Kompostbereitung, Bodenaufbau & Bodenleben, Blumenwiesen sowie Prospekte in der "Gartenhütte"
  • Ping-Pong Tisch für Groß und Klein

Besuchsdauer: Besucherinnen und Besucher verbringen hier durchschnittlich 1 Stunde       

Eintritt: € 7,00 pro Person

Barrierefreiheit: Durch die Hanglage des Gartens kann dieser leider nicht barrierefrei besichtigt werden

Auf der Karte


Weitere Schaugärten in der Region

„Natur im Garten“ Telefon: +43 (0) 2742 / 74 333