Therapiegarten Schloss Schiltern

Seit 1987 ist das Schloss Schiltern samt Grünanlagen im Besitz des Psychosozialen Zentrums Schiltern, das sich der Betreuung psychisch kranker Menschen widmet. Park und Gartenanlagen werden in Arbeit und Therapie mit einbezogen, sie stehen jedoch für alle offen und laden zum Naturerlebnis ein.

Der Schlosspark bietet Raum zum Erholen und Entspannen. Ein großer Teich unter alten Bäumen gewährt besonders im Sommer einen angenehm kühlen Rückzugsort. Einen Teil des Parks nimmt der Therapie.Kunstgarten ein. Mit seinen Farben, Düften, Formen, Geräuschen, Oberflächen und Geschmackserlebnissen gibt er zu jeder Tages- und Jahreszeit immer wieder Anreiz, mit der Natur in Kontakt zu treten.

Im sogenannten „Wachstumsgarten“ werden Nutzpflanzen und Naschobst angebaut. Hier kann man das Wachsen und Gedeihen beobachten, durch das „Garteln“ werden Geschicklichkeit und Konzentration trainiert. Der „Regenbogengarten“ dagegen spielt mit vielfältigen Farbgebungen. Im Rahmen des Arbeitstrainingszentrums entstand auch eine kleine Landwirtschaft, die dem biologischen Landbau verpflichtet ist. Anregungen aus der Permakultur und anderen alternativen Landbauformen wurden hier übernommen. Mittelpunkt ist ein Marktplatz, wo während der Erntezeit selbst hergestellte Produkte zum Kauf angeboten.   

Attraktionen

Eintritt und Preise: Parkzutritt frei

Auf der Karte

Kontakt

Therapiegarten Schloss Schiltern

Obere Straße 45
3553 Schiltern

Telefon: +43 2734 8222114


www.schloss-schiltern.at

Gartenöffnungszeiten

Park: ganzjährig frei zugänglich, Therapiegarten während der Öffnungszeiten gegen Voranmeldung Schlosscafé: Montag bis Donnerstag 9.30 bis 16.00 Uhr


Weitere Schaugärten in der Region