Therapiegarten Schloss Schiltern

Park im Innenhof Schloss Schiltern, © Natur im Garten/Alexander Haiden
Ruhebereiche im GartenZimmer des Therapiegartens, © PSZ
GartenAktiv, Therapiegarten Schloss Schiltern, © PSZ
Therapiegarten Schloss Schiltern, Schildgarten mit Blick auf Rankspaliere, © PSZ
Schildgarten in der GartenWerkstatt, Therapiegarten Schloss Schiltern, © PSZ
Ruhebereiche im GartenZimmer, © PSZ
Therapiegarten Schloss Schiltern, © PSZ

Seit 1987 ist das Schloss Schiltern samt Grünanlagen im Besitz des Psychosozialen Zentrums Schiltern. Das sozial integrative Unternehmen unterstützt die Re-Integration psychisch kranker Personen in den Arbeitsmarkt. Mittels sinnvoller Beschäftigung in den Werkstätten, Begleitung und Förderung sollen schwierige Lebenslagen grundlegend verbessert werden. Auch der Therapiegarten im Schlossgarten ist wichtiger Bestandteil des Programmes.

Seit Juli 2020 bietet der neu gestaltete Therapiegarten TeilnehmerInnen an den Programmen des PSZ Schiltern und Gästen gleichermaßen erholsames Grün und Anregungen für alle Sinne. Der Innenhof des Schlosses gewährt mit seinem großen Teich unter alten Bäumen besonders im Sommer einen angenehm kühlen Rückzugsort. Den östlichen Teil des Parks nimmt der dreiteilige Therapiegarten mit ein: GartenWerkstatt, GartenZimmer und GartenAktiv bilden verschiedene Zonen.

Die GartenWerkstatt entspricht dem herkömmlichen Bild eines Gartens. In ihrem Herzstück, dem Schildgarten, werden Heilkräuter gepflegt, Nutzpflanzen gesät und für die Weiterverarbeitung im landwirtschaftlichen Bereich oder in der Schloss-Café-Küche geerntet – ganz ohne weite Transportwege. Auch heimisches Superfood wie Heidelbeere, Ribisel oder Holunder sind hier anzutreffen.
Das GartenZimmer lädt dazwischen zum Verweilen ein – in Hängematten oder auf Sitzbänken kann man entspannt durchatmen und seine Gedanken fliegen lassen.
Im GartenAktiv stehen hingegen Bewegung und Sensorik-Training im Vordergrund. Der Stelzenwald und eine Slackline trainieren Muskulatur, Motorik und Koordination. Geduld und Geschicklichkeit erfordert dagegen das Kugellabyrinth und eine große Wiese bietet ausreichend Platz für Yogaübungen.

Attraktionen

Veranstaltungen: Veranstaltungen im Schaugarten

Besuchdsdauer: BesucherInnen verbringen durchschnittlich 1 Stunde im Schaugarten

Eintritt: freier Eintritt in den Schaugarten

Barrierefreiheit:  Menschen mit Bewegungseinschränkungen (z.B. RollstuhlfahrerInnen): Die Wege durch den Garten sind teils mit einem sportlichen Rollstuhl befahrbar. Es gibt aber auch Wege mit Rindenmulch oder Schotter, die nicht befahrbar sind.
Der Sinnespfad ist gedacht, barfuß zu begehen. Hier gibt es natürlich Einschränkungen. Der ganze Garten ist an einem Hang angelegt.

Hunde: Die Mitnahme von Hunden ist erlaubt

 

 

Auf der Karte


Weitere Schaugärten in der Region

„Natur im Garten“ Telefon: +43 (0) 2742 / 74 333