Laxenburg

Straßenbegleitgrün

Seit 2014 werden die pflegeintensiven Wechselflor–Rabatte im Ortsgebiet laufend mit extensiven Gestaltungen erneuert. Die Neupflanzungen bestehen aus mehrjährigen Stauden und niedrig wachsenden Sträuchern. Im Frühjahr bringen zusätzlich Tulpen und Narzissen Farbe in die Beete. Im ersten Jahr, der Anwachsphase, wurden die Beete mit Elefantengras gemulcht, um den Boden bedeckt zu halten und den Unkrautdruck zu verringern. Heute bilden die bunten und üppigen Stauden bereits eine dauerhaft geschlossene Pflanzendecke. Die Pflanzen sind standortgerecht, die Beete farblich abgestimmt und besonders artenreich. Diese Vielfalt trägt zur Förderung der Nützlinge sowie der Bienen bei. Die neuen Beete sind überdies nicht nur arbeitsextensiver, sondern auch bei der Bevölkerung sehr beliebt.

Auch die mähaufwändigen Rasenflächen in der Gemeinde, wie am Kanal oder im Probst-Hawala-Park, wurden zu Blühwiesen umgestaltet. Hier werden nur noch die Rand- und Gehbereiche regelmäßig gemäht, was eine Reduzierung des Arbeitsaufwandes bedeutet.

Planerin
Christine Eibl

Enstehung
2014

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region