Klosterneuburg

Rehabilitationszentrum Weißer Hof

Inmitten des weitläufigen Parks befindet sich der eigentliche Therapiegarten mit 4500m² Fläche. Ein 70m² großes Glashaus und 80m² Fläche für die Floristik ermöglichen die ganzjährige Nutzung. Der Garten liegt auf leicht schrägem Terrain und ist rollstuhlbefahrbar. Auf erhöhten und ebenen Beeten finden sich Stauden, Kräuter, Gemüse, Beeren, Rosen, Gräser und ein ‚Schnittgarten’ als Materiallieferant für die Floristik.

Angrenzend an den eigentlichen Therapiegarten gibt es noch einen verwachsenen Teich mit einem Sitzplatz, einem Sprudelstein und einer verwilderten Böschung mit vielen Vögeln.

Besonderheit der Anlage/ Warum hat sie Mustercharakter
Neben dem therapeutischen Wert der Anlage sind die gut gepflegten Beete eine Bereicherung des Parks und eine Freude für PatientInnen und BesucherInnen. Aus der ursprünglich sterilen Außenanlage entstand im Laufe der Zeit eine teilweise recht naturnahe Anlage mit einem Teich, einer Wildblumenwiese und Wildgehölzböschungen.

Alter
Die Gesamtanlage besteht seit 1995, der Therapiegarten wird seit 2002 von Herrn Holzer erweitert

Pflege
Die Pflege erfolgtdurch die PatientInnen im Rahmen der Gartentherapie

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region