Fels am Wagram

Park Wienerstraße

Mit der Initialzündung durch die naturnahe Revitalisierung des alten Angers gelang es, einen schönen Rahmen für zahlreiche Entwicklungen zu setzen. Der historische Lindenbestand wird nun auf einem versickerungsoffenen Kiesweg durchschritten, Akzente werden durch Sitzgruppen, Gehölzgruppen und einfachen Spielmöglichkeiten, wie einem liegenden Baum, gesetzt. Im einzigen baumfreien und daher sonnigeren Bereich findet sich auch eine kleine bunte Blumenwiese. Die alte Nepomukstatue wurde wie selbstverständlich integriert. Unterschiedliche Elemente sind nach und nach dazugekommen. Ein „Offener Bücherschrank“ in einer Telefonzelle, Nützlingsquartiere und temporäre Kreativausstellungen beleben den zentral gelegenen Park. Besonders die Volksschule kann diesen neuen Freiraum optimal für ihre pädagogischen Projekte nutzen.

Gerade die offene Grundgestaltung ermöglicht zukünftige Veränderung und bildet so die Basis für einen belebten zentralen Grünraum.  

Alter
Der Park in seiner jetzigen Form entstand 2007

Pflege 
Die Pflege erfolgt durch MitarbeiterInnen der Gemeinde

Planer
DI Lieselotte Jilka

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region