Baden

Kurpark

Im Rahmen der Baumbestandserneuerung im Unteren Kurpark in den Jahren 2007/08 wurden die bestehenden Asphaltflächen in der Hauptallee und den Seitenalleen entfernt und ein neuer Wegebelag in Form einer wassergebunden Decke ausgeführt. Der Kurpark ist der zentrumsnahe Erholungsraum für Gäste und Einheimische, er umfasst ca. 56 ha, und beherbergt eine Reihe von überregional bedeutenden Kulturdenkmälern (Congress Casino, Sommerarena, Lanner-Strauß, Grillparzer, Musikpavillon, Mozarttempel, Beethoventempel,…) und geht direkt in den Biosphärenpark Wienerwald über.

Alter
Der Kurpark besteht seit 1792

Pflege
Die Pflege erfolgt durch die Stadtgemeinde Baden

Kultureller und sozialer Wert
Der historische Wegebelag hat eine lange Lebensdauer und ist gelenksschonend.

Ökologie/Biodiversität
Es wurden lokal verfügbare Materialien verwendet, die sich durch eine gute Wasserdurchlässigkeit und geringere Erhitzung auszeichnen. Zudem sind sie recyclingfähig. Die Entwässerung der Flächen erfolgt großteils direkt in die Grünflächen und Sickerschächte.

Erläuterung zu Pflege
Es ist eine regelmäßige Wartung erforderlich, z.B. das Einwalzen von Deckschichtmaterial.

Anpassung an den Klimawandel
Es gibt ein Regenwassermanagement durch die Grünflächen und Sickerschächte.

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region