Starkl Gartencenter

Starkl Vösendorf- Pflanzenparadies an der Stadtgrenze von Wien
Der Name Starkl ist eine Marke, die für Garten steht. Die Großfamilie Starkl ist im niederösterreichischen und Wiener Raum untrennbar mit gärtnerischer Qualität verbunden. Gegründet von Josef Starkl, werden die Unternehmen seit Jahrzehnten von Familienangehörigen geführt. Heute garantiert eine Vielzahl seiner Enkelkinder dafür, dass es auch weiterhin immer genug „Gärtner Starkl“ geben wird.

Erstes Gartencenter an der Wiener Stadtgrenze
1973 eröffnete Josef Starkl ein Gartencenter im Vösendorfer Marktviertel. Es war damals eines der ersten Gartencenter an der Wiener Stadtgrenze. Nach laufender Weiterentwicklung des Sandortes verfügt Starkl Vösendorf heute über ca. 7.000 m² Verkaufsfläche. Seit 1979 führt Maria Hogl, geborene Starkl und Tochter des Firmengründers den Betrieb. Ihr zur Seite steht Sohn Manfred, ein ausgebildeter Gärtner und zuständig für den Bereich Gartengestaltung.

Starkl Vösendorf setzt auf Regionalität und Saisonalität
„Wir kennen, was wir verkaufen und suchen unsere Pflanzen selber aus“, sagt Maria Hogl, die leidenschaftliche Gärtnerin ist und mit viel Gespür und Können das Gartencenter leitet. „Die Baumschulpflanzen beziehen wir aus unseren Stammbetrieben, den eigenen Baumschulen in Frauenhofen und Aschbach. Die Produzenten von Stauden und Sommerblumen sind alle ganz in unserer Nähe. Wir halten immer persönlichen Kontakt zu ihnen, wissen um ihre Produktionsmethoden und die Beschaffenheit der Pflanzen, die sie uns liefern. So kann täglich auf Abruf angeliefert werden und das garantiert immer frische, gesunde und kräftige Ware“.

Starke Stammkundenbindung. Starkes Sortiment.
Das Besondere am Gartencenter in Vösendorf ist sein überreiches Sortiment und die riesige Auswahl verschiedenster Pflanzen auf begrenzter Stadtfläche. Ausgesuchte Staudenraritäten bis zum vier Meter hohen Stadtbaum gibt es hier zu kaufen. Der überdachte Verkaufsbereich und das Glashaus sind mit Liebe zum Detail dekoriert, mit Stil eingerichtet wie ein modernes Stadtgeschäft. Vor allem wird auf die individuelle Beratung der Kunden großen Wert gelegt. Man weiß, was sie sich von Starkl erwarten. Das zu erfüllen, ist ein geschultes Fachpersonal aus gelernten Gärtnern im Einsatz. Dienstleistung hat Vorrang.

Starke Biomarken. Pflanzen aus der Heimat
Der Schwerpunkt bei der Beratung liegt auf dem richtigen Einsatz von natürlichen Pflanzenstärkungsmitteln, dem biologischen Pflanzenschutz und dem giftfreien Garteln mit allen Kriterien, die Natur im Garten auszeichnet: Ausbringen von Mikroorganismen, Verwendung von Kompost, Bioerden und Biodüngern. Mitarbeiter erhalten Schulung durch Weiterbildung. Dieses Wissen wird in Vorträgen und Seminaren den Kunden vermittelt. Man weiß um die Nachhaltigkeit „in der Heimat“ gewachsener Pflanzen und mit der bodenständigen Kampagne „Frisch vom Feld“ ist Starkl ein Trendsetter in Österreich.

Ein Herz für die Bienen, Gespür für die Zeichen der Zeit
Bienen sind wichtig für die Bestäubung der Gartenpflanzen. Sie sichern reichen Ertrag. Deshalb gibt es 2016 die Bienenstockvermietung an Hobbygärtner. Bei Starkl kann jeder Kunde zum Hobbyimker werden. Die Aktion BeeGardening, zu Deutsch Bienen-Garteln, beginnt mit einer Einschulung, bzw. Seminaren in der Bienenpflege. Mit dem nötigen Grundwissen ausgestattet, kann man für 2 Monate einen Bienenstock für seinen Garten mieten und eigenen Honig produzieren. Bis zu 10 kg Honig sind bei einer guten Tracht möglich. Zum Ende der Mietzeit erntet der Hobbyimker mit Hilfe von Profis, mit eigenen Händen seinen Honig. Ein spannendes Abenteuer. Informationen unter: www.starkl.at, Beegardening.

Auf der Karte


Weitere Betriebe in der Region