• Weltbienentag

Weltbienentag

David Hablützel auf Pixabay

Dein Einsatz für unsere Wildbienen

Am 20. Mai ist der Weltbienentag, an dem sich bei der „Natur im Garten“ Challenge alles um die Welt der Wildbienen dreht. Bei dem Wort „Biene“ denken viele Menschen nur an eine Art – die Honigbiene. Neben ihr gibt es in Österreich aber etwa 700 verschiedene Wildbienenarten. Die meisten Wildbienen leben einzeln und nicht wie die Honigbiene in Form eines Staates. Der Großteil der Wildbienenarten nistet in selbst gegrabenen Erdgängen im Boden, manche Arten legen ihre Eier auch in leere Schneckenhäuser. Andere Arten wiederum legen ihre Eier in Röhren ab, wie zum Beispiel in Fraßgängen von Käfern in abgestorbenem Holz oder in hohlen Pflanzenstängeln. Und hier kommt dein Einsatz für unsere Wildbienen ins Spiel…

Warum du unbedingt mitmachen solltest?

Die Wildbienen brauchen unsere Unterstützung, weil sie in unserer Kulturlandschaft immer weniger Nistplätze und Nahrung finden. Wir Menschen brauchen Wildbienen unbedingt, weil sie zahlreiche Wildpflanzen und Gehölze, aber auch unser Obst und Gemüse bestäuben. Ohne Bestäubung würden sich keine Früchte entwickeln, die wir essen können. Leckere Erdbeeren, Brom- und Himbeeren, Birnen, Äpfel oder Kirschen gäbe es einfach nicht mehr. Auch Honigbienen leisten wichtige Bestäubungsarbeit, aber die Wildbienen – wie zum Beispiel die Hummeln – fliegen schon zeitig im Frühjahr, wenn es den Honigbienen noch zu kalt ist.

Wie du Wildbienen helfen kannst?

Wir von der Umweltbewegung „Natur im Garten“ zeigen dir, wie du selbst eine Wildbienennisthilfe (oft auch als „Nützlingshotel“ bezeichnet) basteln und in deinem Garten oder auf deinem Balkon aufhängen kannst. In die Röhrenstrukturen deiner Nisthilfe legen die Wildbienen im Frühjahr ihre Eier ab und geben ihren Nachkommen Pollen als Nahrung dazu. Die jungen Bienen schlüpfen dann im Frühling des folgenden Jahres. Wildbienen sind übrigens sehr friedliche Tiere. Wenn du sie nicht berührst, kannst du sie im Frühling an deiner Nisthilfe ohne Bedenken aus der Nähe beobachten, denn sie verteidigen ihre Röhren nicht.

Hier geht’s zur Anleitung der Wildbienennisthilfe („Dosenhotel“)

 

Was du noch für Wildbienen tun kannst?

Wildbienen können nicht für sich selbst sprechen – aber DU kannst für sie aktiv werden. Suche bewusst Pflanzen für Wildbienen für deinen Garten oder dein Balkonkisterl aus, damit sie auch Nahrung für sich und ihre Nachkommen finden. Große Wildblumenwiesen sind besonders wertvoll, denn dort finden Wildbienen alles was sie zum Leben brauchen. Sprich mit deiner Familie, deinen Freunden und in deiner Heimatgemeinde oder Stadt über unsere Wildbienen und bitte sie gemeinsam mit dir für diese faszinierenden Insekten aktiv zu sein.  

„Natur im Garten“ unterstützt dich gerne bei deinem Einsatz für unsere Wildbienen:

Danke für deinen Einsatz für die Wildbienen und viel Freude beim Basteln und Beobachten,

dein „Natur im Garten“ Team

Bienenhotel Challenge

Jetzt BEAT3° App downloaden, bei der Bienenhotel Challenge von 22.4.-20.5.2022 mitmachen & gewinnen.

Jetzt mitmachen!

Wildbienen Nisthilfe

Hier findet ihr eine Videoanleitung zum Bau eines „Dosenhotels“ für Wildbienen.

zum Video

Wildbienenhotels selbst bauen

Hier gibt es noch mehr über Wildbienen zu entdecken.

zur Broschüre