• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • Winterschutz für Hochstammrosen

Winterschutz für Hochstammrosen

Unser „Natur im Garten“ Fachexperte Robert Lhotka zeigt euch in diesem Gartentipp wie im Kübel gepflanzte Hochstammrosen optimal vor dem Winterfrost geschützt werden.

Material

  • 2 Jutesäcke
  • Stroh oder Holzwolle  
  • Holzbrett, etwa 5 cm dick
  • dekoratives Juteband
  • robuste Gartenhandschuhe     

Anleitung

1. Bei Rosen stellt die sogenannte Veredelungsstelle eine empfindliche Schwachstelle an der Pflanze dar. Bei Hochstammrosen liegt diese Veredelungsstelle direkt unter der Krone, weshalb diese zum Schutz vor Frost den Winter über eingepackt wird.

2. Kübelpflanzen, die draußen überwintern, sollten stets bodenseitig vor Frost geschützt werden. Stellt die Pflanze zuerst auf ein etwa 5 cm dickes Holzbrett. Den Topf könnt ihr in einen Jutesack stellen, mit Stroh oder Holzwolle auspolstern und oben mit einem dekorativen Band zusammenfassen. In raueren Gegenden kann zusätzlich auch der Stamm der Hochstammrose mittels Jutesack geschützt werden.

3. Für den Schutz der Krone werden die Triebe zuerst vorsichtig, um keine Zweige abzuknicken, locker mit einem breiten Band zusammengefasst. Dann wird ein Jutesack vorsichtig über die Krone gezogen. Ihr könnt auch anderes luftdurchlässiges Material verwenden. Packt die Rose aber nicht in Kunststoffmaterial ein, sonst kann sich ein Feuchtigkeitsstau bilden: Frostschäden, Pilzerkrankungen oder Fäulnis können dann die Folge sein.  

4. Der Jutesack wird an der Veredelungsstelle mit Stroh oder Holzwolle ausgepolstert und unterhalb der Veredelungsstelle nicht zu fest mit einem breiten Band zugemacht.

5. Gut eingepackt könnt ihr die Rose jetzt vor direkter Sonne sowie vor Wind und Regen geschützt, am besten an eine Hausmauer, überwintern.

6. Sobald im Frühjahr kein Frost mehr zu erwarten ist, sollte die Rose rasch ausgepackt werden.  Die, an manchen Frühlingstagen, tagsüber stärkerer Sonneinstrahlung führt zu einer höheren Temperatur unter der Schutzhülle, wodurch die Rose dann zu früh austreibt.