Erdbeeren selbst vermehren

Jetzt ist die beste Zeit, Erdbeerpflanzen zu vermehren und auf diese Weise schon fürs nächste Jahr vorzusorgen! Im August, wenn die Erntezeit vorbei ist, bilden sich die sogenannten Kindeln an der Erdbeerpflanze, das sind kleine Jungpflanzen an Ausläufern.

Die am reichsten blühenden und fruchtenden Pflanzen werden markiert, denn an ihnen sollen sich kräftige Ausläufer und Kindelpflanzen bilden. Bei allen anderen hingegen kosten Ausläufer unnötig Kraft und diese Kindel werden besser gleich entfernt.
Nach der Ernte können auch die älteren Blätter (vor allem, wenn sich Flecken an den Blättern gezeigt haben) abgeschnitten werden, damit die Pflanzen im nächsten Jahr wieder kräftig und gesund nachwachsen. Dabei aber das „Herz“ der Pflanze auf keinen Fall beschädigen. Bei „Erdbeerwiesen“ kann diese Pflegemaßnahme auch mit einem hoch eingestellten Rasenmäher erfolgen.

Schritt 1
Wählen Sie einen geeigneten Platz für das neue Beet. Erdbeeren sollten niemals länger als drei Jahre im selben Beet wachsen und erst nach fünf Jahren wieder an derselben Stelle eingepflanzt werden. Das hilft, Pilzkrankheiten vorzubeugen.

Schritt 2
Bereiten Sie das neue Erdbeerbeet für die Jungpflanzen vor. Lockern Sie den Boden und arbeiten Sie Kompost oberflächlich ein. Schritt 3 Schneiden Sie nun die Kindeln von den kräftigsten Mutterpflanzen ab.

Schritt 4
Pflanzen Sie die Jungpflanzen sofort ein, drücken Sie das Erdreich fest und gießen Sie gut an.

Schritt 5
Mulchen Sie mit Stroh, das hält im nächsten Jahr die Früchte trocken und schmutzfrei.