Im Kräuterparadies

Eine sonnenverwöhnte Palmenterrasse und eine außergewöhnliche Artenvielfalt - Biogärtner Karl Ploberger lässt sich von Bernhard Strohmaier und seinem exotisch anmutenden Garten in St. Margareten an der Raab zu Urlaubsträumen verführen. Auf 25.000 Quadratmetern findet sich reichlich Platz für das Flair mediterraner, subtropischer, steppen- und wüstenartiger Bepflanzung. Damit hat sich der Gastgärtner seinen Lebenstraum erfüllt – im Einklang mit den Gegebenheiten von Klima und Boden. Was mit grünen Urlaubsmitbringseln und dem Wunsch, keine schweren Kübel mehr schleppen zu müssen, begonnen hat ist nun ein wahrgewordenes Paradies zum Glücklichsein.

„Philemons Garten“ - aus dem Griechischen „Der Freundliche“ - wie Bernhard seinen persönlichen Kraftort in der Oststeiermark benannt hat, bietet zu jeder Jahreszeit aufgrund der individuell gestalteten Pflanzkompositionen mit über 3.000 Pflanzenarten Bereiche, welche die Besucherinnen und Besucher begeistern und staunen lassen. Das grüne Juwel wartet mit wahren Schmuckstücken und Schätzen auf. Bernhard schwärmt von Olivenbäumen, Granatäpfeln oder Feigen, denn sein Reich erfreut nicht nur das Auge, es ist auch als essbarer Garten konzipiert. Lieblingspflanzen wie Lotos, Albizien, Araukarien, Kalifornischer Strauchmohn, Schwert- und Taglilien oder die über 1.400 verschiedenen Gräserarten und vor allem Palmen lassen die Gäste in seinem Garten vom Süden träumen.