Februar

Kann man im Spätwinter schon etwas für Nützlinge tun?

Gerade von Januar bis März können im Grünraum Nisthöhlen für Meisen und andere Vögel aufgehängt werden. Die überwinternden Tiere inspizieren in dieser Zeit genau alle Nistmöglichkeiten und nutzen sie bereits in kalten Nächten. Brüten die Tiere dann im Nistkasten, dann können bis zu 25 kg Insekten pro Brutzeit verfüttert werden; und Meisen brüten sogar bis zu dreimal jährlich. Gegen Kastanienminiermotte, Buchsbaumzünsler und vor allem Frostspanner sind Vögel wichtige Gegenspieler.

Lohnt es sich jetzt noch Jungbäume gegen Frostrisse zu schützen?

Ja, das sollte in jedem Fall noch geschehen. Die letzten Frostnächte waren glücklicherweise meist bewölkt, wobei Frostrisse nur bei frostigen, sonnigen Wetterlagen entstehen. Gerade Februar und März sind für blauen Himmel, frostige Luft und somit Spannungen in der Baumrinde bekannt. Schützen Sie die Bäume jetzt noch durch Weißanstriche oder Schilfmatten vor zu starker Sonneneinstrahlung.