G'steckt & G'rührt

Selbstgemachtes Ketchup

Natur im Garten-Koch Benjamin Schwaighofer zaubert Paprika einmal ganz anders: gefüllt mit Couscous-Zucchini-Salat. Passend zur Jahreszeit kann das Gericht sowohl kalt als auch warm zubereitet werden. Couscous kommt aus der nordafrikanischen Küche, und besteht aus befeuchtetem Hartweizengrieß, der zu kleinen Kügelchen geformt wird. Diesen braucht man nicht kochen, sondern nur mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen.

Zutaten
  • ca. 100g Couscous
  • 1-2 kleine feste Zucchini
  • 4 mittelgroße Paprika, gelb oder rot
  • Apfelessig
  •  Olivenöl
  •  Salz, Pfeffer
  • frische Kräuter z.B. Oregano, Estragon, Minze
Zubereitung
  • Den Couscous im Verhältnis 1:3 mit kochendem, gewürztem Wasser übergießen und zugedeckt ca. 20 min ziehen lassen.
  • Die Zucchini grob raspeln und sofort mit etwas Salz würzen.
  • Zwei Paprika in kleine Würfel schneiden, von den anderen beiden den Stiel samt Kappe abschneiden und von den Kernen befreien.
  • Den ausgekühlten Couscous mit den geraspelten sowie geschnittenen Zucchini- und Paprikastücken vermischen.
  • Mit Essig Olivenöl, Salz, Pfeffer, und den frischen Kräutern würzen und in die Paprika füllen.

Zurück