Umweltfreundliche Materialwahl

Regionaltypische Steine und unbehandeltes, witterungsbeständiges Holz – wie von Lärche, Eiche oder Robinie – eignet sich gut für Zäune, Wege, Terrassenbeläge oder Pergolen. Schadstofffreies Recyclingmaterial (Ziegel, Beton, Natursteine) wird z. B. für die Hinterfüllung von Natursteinmauern genutzt. Bodenbeläge sind wasserdurchlässig, wie etwa bei wassergebundenen Decken oder in Sand verlegten Steinen.

Freier Durchgang
Um den vielen kriechenden Nützlingen, wie etwa dem Igel, nicht den Weg in den eigenen Garten zu versperren, darf es keine durchgehenden Zaunfundamente oder Mauern geben.