(c) Matthias Karadar

Über "Natur im Garten" Tirol

Das Tiroler Bildungsforum ist eine der größten Einrichtungen in der Erwachsenenbildung Tirols. Neben der Betreuung der Erwachsenenschulen und OrtschronistInnen greift das Tiroler Bildungsforum auch gesellschaftspolitisch aktuelle Themen auf.

Ein weiterer Bereich ist das „Forum blühendes Tirol“, das seit 30 Jahren Gemeinden in der Gestaltung des öffentlichen Grünraums betreut (z.B. im Rahmen der Entente Florale) und auch die landesweiten Blumenschmuckbewertungen ausrichtete. Dies schien nicht mehr zeitgemäß und zum Teil auch dem ökologischen Gedanken nicht zuträglich. Daher wird seit 2016 mit der Initiative „Natur im Garten“ ein Schwerpunkt in der ökologischen Pflege und naturnahen Gestaltung von öffentlichen und privaten Grünflächen gesetzt. Als Bildungseinrichtungen setzten wir hierbei auf ein intensives Bildungsangebot für GemeindemitarbeiterInnen und die Bevölkerung in Gemeinden, die sich auf den Weg machen Natur im Garten Gemeinde zu werden.

Der Wert urbaner Grünflächen wird häufig unterschätzt. Vielfältige und bunt Blühende Gärten können einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer Artenvielfalt leisten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Gärtnern mit heimischen Pflanzen. Gleichzeitig schaffen Grünflächen im Sommer ein kühleres Klima in den Gemeinden. Und auch Gemüse und Obst lassen sich inmitten unserer Gemeinden anbauen, ganz ohne Verpackung und Kohlendioxid zu produzieren.

Naturschutz beginnt eben nicht erst im Nationalpark sondern direkt vor der Haustür: Im eigenen Garten, auf dem eigenen Balkon oder auf den Grünflächen der Gemeinde.

Zusammen können wir die Vielfalt an Pflanzen und Tieren wieder zurück in unsere Gemeinden bringen.