• Wir sind Natur im Garten

Werden auch Sie Teil unserer Community und erzählen Sie von Ihren Erinnerungen, Erfahrungen oder Momenten mit „Natur im Garten“. Teilen Sie uns Ihre Botschaft oder Ihren persönlichen Gartentipp mit und übermitteln Sie ein Foto, welches Sie mit „Natur im Garten“ verbinden.

Zu gewinnen gibt es ein „Natur im Garten“ Paket im Wert von 800€, welches aus Partnerbetriebs-Gutscheinen, Bücherpaketen und vielem mehr besteht.

Wer steht hinter der Bewegung?

Die Idee von „Natur im Garten“ lebt von den Menschen, die hinter dieser Bewegung stehen – mit ihrem Engagement, ihrer Kompetenz und ihrer Leidenschaft. Mit der Kampagne „Wir sind Natur im Garten“ geben wir euch einen Einblick in unsere Welt und wollen euch hier in den kommenden Wochen jene Menschen vorstellen, die Tag für Tag „Natur im Garten“ aus Überzeugung „leben“ und die Botschaft für ein gesundes Morgen in die Gesellschaft weitertragen.

oder Bild auswählen
Teilnahmebedingungen*
  • Eva F.
    In Kreisläufen denken
  • Eva F.
    In Kreisläufen denken
  • Ursula S.
    Es braucht nicht immer ein Gemüsebeet um Salat zu ziehen :-)
  • Maria S.
    Die Antwort zur heutigen gewinnfrage heißt :IMMERGRÜN
  • Adalbert H.
    Ein eigener Garten in Zeiten wie diesen ist Goldwert!
  • Elisabeth S.
    Ich hab einen Schrebergarten , Specht Amsel ,Spatz Ralle Eichelhäher ,....... Bienen Wildbienen ,...... kommen in den Garten.Alles Bio mit Klee Löwenzahn ,.... Holler Haselnuss,..... werde von sämtlichen Nachbaren Angefeindet .die haben nur Rasen ,sprühen ihre Sträucher mit irgend was Giftigen ein das ja kein Insekt überlebt ,Vögel werden mit Steinen Wasserschlauch verjagt ,....ein Alptraum
  • Katharina G.
    Das war eins der ersten Bilder die ich in unserem neuen zu Hause gemacht habe. Nach 10 Jahren in einer Wohnung hab ich den Garten in vollen Zügen genossen und jede Veränderung im Garten wahrgenommen! :-)
  • Lena T.
    Das schönste am Frühling ist, wenn die Natur im Garten aus dem Winterschlaf erwacht ?
  • Georg K.
    Eine tolle Bewegung.... Tolle Ideen... Gemeinsam zu einem nachhaltigen und blühenden Österreich...
  • Peter R.
    Fülle ich mich Wohl.
  • Sophie H.
    Natur Natur sein lassen.
  • Veronika S.
    Ich liebe es bei schönen Wetter im Garten zu verbringen und ihn immer wieder zu verschönern , wenn im Frühling alles anfängt zu blühen , die ersten Schmetterlinge und Bienen umherfliegen , einfach wunderbar ??????
  • Helmut H.
    ....haben gestern aktiv mitgemacht u sind 17,2 km gewandert; waren alle angemeldet ich Horvath Helmut (StartNr8439), Ursua Kaipl StartNr 8408 , Ragenhild u Josef Geyer .....war ein tolles Natur(Garten)Erlebnis ! LG H
  • Claudia W.
    Ist sehr interessant. Sehr Lehrreich.
  • Stefan V.
    Ich staune immer wider was ich jedes Jahr neues im Garten entdecke. Die Vielfalt an Tiere und Pflanzen ist enorm.
  • Käthe E.
    Mein Traum vom Garten ging leider erst sehr spät in Erfüllung. Da stand ich nun: ein sehr kleines, aber wunderschönes Fleckchen Erde wartete darauf, begrünt zu werden. Aus Zeitnot und Unwissenheit wurden viele Fehler, aber Intuitiv auch so manches richtig gemacht. Nun möchte ich so manchen Fehler korrigieren und der Natur im wahrsten Sinn des Wortes viel mehr Raum geben. Das ist spannend und darauf freue ich mich.?❤️
  • maximilian n.
    Ich betreue seit dem Jahr 1991 auf freiwilliger Basis das Naturdenkmal Sollenauer Feuchtwiesen. Unter anderen seltenen Pflanzen gibt es das Duftbecherglöckchen ( Adenophora lillifolia) Nur noch zu finden In Sollenau und auf den Pischelsdorfer Wiesen, Moosbrunn.
  • maximilian n.
    Ich betreue seit dem Jahr 1991 auf freiwilliger Basis das Naturdenkmal Sollenauer Feuchtwiesen. Unter anderen seltenen Pflanzen gibt es das Duftbecherglöckchen ( Adenophora lillifolia) Nur noch zu finden In Sollenau und auf den Pischelsdorfer Wiesen, Moosbrunn.
  • Maria S.
    Ich habe mit 20 Kindern Aus der Gemeinde im Zuge der Ferienspiele im letzten Sommer Vogel Nistkästen gebaut. Jetzt freut mein Sohn 6j. und ich mich riesig, das wer eingezogen ist. Das ist unser schönster Moment, zusammen was gebaut und jetzt zusammen beobachten wie neues Leben entsteht.
  • Carina R.
    Meine Eltern haben vor vielen Jahren die Natur im Garten Plakette erhalten. Sie haben mich inspiriert auch meinen eigenen Garten nach ökologischen und biologischen Richtlinien zu gestalten. Für mich ist es die einzige zukünfte Gartengestaltung!
  • Josef M.
    In der Coronazeit wurde der Garten für uns noch wichtiger. Wir haben Hochbeete fürs Gemüse, einen alten Marillenbaum und beobachten Insekten, Schmetterlinge etc.
  • Eva M.
    Mein schönster Moment war die Auszeichnung beim Fotowettbewerb. Freue mich täglich über meine vielen Blumen und Gemüse aus meinem Naturgarten. Die Kamera darf dabei nie fehlen. So kann ich beide Hobby gut verbinden und viele schöne Naturmomente festhalten.
  • Erika P.
    Natürlich garteln war für mich schon immer eine Selbstverständlichkeit. Man braucht keine Chemie um einen schönen natürlichen Garten zu haben. Ein kleiner Tip, Kaffeesud wird bei mir nicht weggeschüttet, sondern dient als Dünger für unser Gemüse und Blumen.
  • Mira R.
    Die Natur weiß schon selbst was zusammenpasst. Ein Garten ist kein verlängertes Wohnzimmer in dem wir Menschen uns auf Kosten anderer verwirklichen müssen...
  • Daniela F.
    Unser Permakultur Garten ist unser Herzensprojekt!
  • Elisabeth C.
    einfach mal wachsen lassen und abwarten
  • Hannelore T.
    Man kann sich schon sehr glücklich schätzen, einen Garten mit einem Naturteich (Lehm) hegen,pflegen und geniessen zu dürfen! Es dürfen sich auch viele Fische darin tummeln, von Forelle über Amur und Dolstolop - und im Sommer tummeln sich vor allem die Hausleut darin (-: und meine Rosen werden teilweise selber gezüchtet: einfach einen jungen Rosentrieb (ca 20cm) in die Erde stecken (ich habe eigens dafür grosse Blumentöpfe) und geduldig warten.... Man kann sich ein noch besseres Bild von unserem Garten in meinem Gartenblog ( hannelore.tragatschnig.at ) machen
  • Magdalena W.
    Die Begeisterung von den Wundern der Natur täglich weiterzugeben und zu leben! Auch ein kleiner Garten kann einen großen Beitrag leisten und zum Kraftplatz für Wildbienen und viele andere Lebewesen werden. Mut zur Wildnis im Garten! Mut zu naturnah gestalteten und ökologisch gepflegten Grünräumen, damit auch da Kraftplätze entstehen. DIe Natur steckt voller Wunder: von der Zweifarbigen Mauerbiene die leere Schneckenhäuser als Nistplatz aufsucht bis zum Tauwurm der Pflanzenreste sammelt und diese in tiefere Schichten des Bodens verfrachtet.
  • Eva H.
    Die Idee von "Natur im Garten" muss im Kopf keimen, damit eine lebendige Zukunft wächst.
  • Jan Michael F.
    „Danke, für die klaren Auskünfte, die Fortbildungen & die Umsetzungsunterstützung – und das kostenlos.“
  • Dominik H.
    Schützen was einem gut tut!
  • Edna G.
    Man liebt nur, was man kennt, und man schützt nur, was man liebt. - Konrad Lorenz
  • Georg S.
    Der erste Marienkäfer 2021 bei uns in der Gärtnerei Seidemann in Tirol. Da kommen wahre Frühlingsgefühle auf ? Wir freuen uns auf das kommende Gartenjahr und wünschen allen viel Glück und Erfolg ??
  • Carina F.
    Es gibt nichts schöneres als die Natur und der Garten
  • Barbara L.
    Ist Leben pur
  • birgit. w.
    Natur ist in meinem Garten .... willkommen!
  • Christine J.
    „Maa- wir homs so schei“ Das ist in Oststeirisch für: Ich liebe meinen Garten! Er ist mein Energiespender, mein Rückzugsort, mein Ort für Kreativität und Träumereien. Und das Ernten vom eigenen Gemüse ist das Highlight jedes Hobbygärtners:)
  • Christiane M.
    Garten ist für mich Entschleunigung und Entspannung vom Alltag. Es fasziniert mich, Pflanzen wachsen zu sehen und mich selbst mit gesundem Obst und Gemüse versorgen zu können! Die "Natur im Garten" ist für mich besonders wichtig, um die Artenvielfalt zu erhalten (es gibt wunderschönes "Unkraut") und um Insekten Heimat zu bieten.
  • Maria S.
    Natur pur
  • Erika T.
    Garten ist für mich Erholung, Entspannung und Entschleunigung.
  • Melanie S.
    Vom Schrebergarten zum Hortus am Iltispark und weiter zu Natur im Garten. Auf meinem Blog: Das Grüne Netzwerk, versuche ich andere durch Anregungen und Vormachen zum Umdenken zu bewegen. Wir sind im Schrebergarten zwar an Regeln gebunden, aber es ist trotzdem sehr einfach für Mensch und Tier zu gärtnern. Außerdem liege ich ehrlich gesagt lieber auf der Liege als im Garten zu Wühlen und das geht nur, wenn man mit der Natur und nicht dagegen gärtnert. Ich würde mich über das Paket sehr, sehr freuen und es an willige "Mitwisser" verteilen!
  • Martin F.
    Ich find euch super, einmal Steuergeld für eine gescheite Aktion!
  • Martina H.
    Über unsere naturbelassene Wiese freuen wir uns jeden Frühling genauso wie die vielen Insekten und auch Vögel, die hier ihre Nahrung finden. Es ist überraschend, wie im Lauf der Zeit immer wieder andere Pflanzen in diese Wiese einziehen.
  • Theresa F.
    Ich verbinde Natur im Garten mit meinem tollen Gartenpädagogik Lehrgang, bei dem wir Nützlinge genauer unter die Lupe genommen und auch Bienen beobachtet haben. Außerdem hole ich mir bei Natur im Garten immer wieder großartige Unterrichtsimpulse für den Sachunterricht mit meinen Schülern und Schülerinnen oder für die Umgestaltung unseres Schulgartens!
  • Peter O.
    Natur im Garten – eine Bewegung, auf die wir in Niederösterreich stolz sein können. - Peter Obricht, Leiter Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft Land Niederösterreich
  • Sabine P.
    Natur im Garten ist für mich ein langer und nicht weg zu denkender Wegbegleiter. Wir haben anhand mehrerer gemeinsam durchgeführter Studien, Versuchsreihen, Publikationen, Vorträge und zahlreicher Veranstaltungen viel lernen und staunen dürfen über Nützlinge, Schädlinge und Vorgänge in der Natur. Was mich besonders begeistert daran: Natur im Garten war und ist es stets ein großes Anliegen gewesen, dieses gewonnene Wissen zu teilen und an alle interessierten Hobby- und Profigärtner weiter zu geben. Danke, dass ich ein Teil sein darf bei dieser einzigartigen Bewegung! - Sabine Pleininger, "Natur im Garten" Partnerbetrieb biohelp
  • Stefanie A.
    Natur im Garten begleitet mich, seitdem ich meine Liebe zum Gärtnern wahrgenommen habe. Ich hatte schon immer einen besonderen Bezug zur Natur und bin seit über 10Jahren aktiver Hobbygärtner: auf der Fensterbank, im Kübel, auf dem Balkon, im Vorgarten, im Kleingarten und auf Arbeit im Schulgarten. Ich liebe es meine Erfahrungen und mein Wissen für einen harmonischen und nachhaltig respektvollen Umgang mit der Natur, den Lebewesen und unseren Nahrungsmitteln weiter zu geben.
  • Oliver A.
    „Natur im Garten“ ist immer nah am Alltag und Leben: Selbst wenn ich nicht so viel Zeit in meinem Garten verbringen kann, wie ich gerne würde, so kann ich mir durch die vielen kleinen Tipps doch Inspiration holen – genau wie jeder Gartenprofi! Und die Minze für einen sommerlichen Caipirinha kommt da natürlich aus dem eigenen Kräutergarten. Als Produzent freut man sich natürlich besonders, dass die Sendung schon so lang, so erfolgreich läuft – Dank eines tollen Teams, einem treuen Publikum und diesem unterhaltsamen Mix im Grünen oder vielmehr im Bunten: Von „Nachbars Grün“ in „Gärten aus aller Welt“ zu reisen, bietet tolle Abwechslung und Unterhaltung! Übrigens wurde der Nussknacker-Salat mein absolutes Herbst-Highlight und in unterschiedlichsten Variationen ausprobiert.
  • Bianca R.
    Für mich ist mein Garten Erholung pur.. Und ich freu mich jedes Jahr wahnsinnig, neues auszuprobieren, neues zu entdecken und zu gestalten ??????
  • Cornelia E.
    Wenn alles blüht und wächst und es an jeder Ecke summt, dann wird der eigene Garten zum Paradies!
  • Peter S.
    Als langjähriger Natur im Garten Partnerbetrieb freuen wir uns immer wieder auf gemeinsame Aktivitäten.
  • Maria K.
    Im Garten arbeiten und dazu ein Glas Bier, ist die liabste Freizeitbeschäftigung von mir. Die Megainfos von "Natur im Garten" sind natürlich der große Hit, da bleiben Obst und Gemüse immer fit.
  • Petra N.
    Seit mehr als 15 Jahren bin ich begeisterte Hobbygärtnerin und verbringe viel Zeit in meinem naturnahen Paradies vor der Haustüre. Ich liebe es mein Gemüse selbst anzubauen, frisch zu ernten und zu verkochen, das ist für mich nachhaltig. Die bunte Vielfalt an Pflanzen, gemütliche Platzerl zum Verweilen und erlebnisreiche Spielzonen für unsere Tochter bieten Abwechslung. Mein Garten bedeutet für mich Genuss mit allen Sinnen und ist mein Ort zum Kraft tanken.
  • Peter E.
    „Für die Gartenstadt Tulln ist „Natur im Garten“ eine Lebenseinstellung.“ - Peter Eisenschenk, Bürgermeister der Stadtgemeinde Tulln
  • Christian J.
    BÄUME sind LEBEN! - Partnerbetrieb Happy Trees
  • Elisabeth und Ö.
    Mir kommt nichts "künstliches" in den Garten!
  • Tina und Martin P.
    Viele heimische Pflanzen gewähren eine hohe Artenvielfalt für ein ausgewogenes ökologisches Gleichgewicht.
  • Reinhard K.
    Seit Gründung der Bewegung bin ich, meine Erlebnisgärten und die Gemeinschaft „Natur im Garten“ eng miteinander verbunden. Ich habe viel gelernt und konnte auch vieles einbringen. Voller Stolz kann ich sagen, dass meine Erlebnisgärten seit vielen Jahren zu 100% ökologisch gepflegt werden. Durch zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und Aktionen konnten wir unglaublich viele Menschen davon überzeugen, wie wichtig es ist, das gesund zu halten was uns gesund hält. Gemeinsam können wir Niederösterreich lebenswerter und grüner gestalten.
  • Maria F.
    Ich denke, keine weiter Beschreibung erforderlich ;-)
  • Jutta S.
    Ich habe die Organisation "Natur im Garten" 2018 bei einem Jobsharing in Tulln kennengelernt. Das hochmotivierte Team hat mich begeistert. Damals besaßen bereits 15 000 Niederösterreicher die Plakette mit dem Igel :) Da sind wir in Deutschland noch weit hinten dran. Ich wollte zuhause gleich aktiv werden, habe eifrig im Garten Naturelemente hinzugefügt, Wildsträucher gesetzt und mit dem Erlangen der Plakette hoffentlich andere motiviert, dabei zu sein. Ich bin ganz stolz auf die Plakette an meinem Gartenzaun und möchte noch viele Menschen für "Natur im Garten" begeistern. Inzwischen biete ich einen Vortrag über das naturnahe Gärtnern an. Liebe Grüße an das ganze Team- macht weiter so!
  • Sabine W.
    Gesteigertes Naturbewusstsein der Menschen und mehr Vielfalt und Artenreichtum in den Gärten. - Partnerbetrieb Austropalm
  • Anna-Maria M.
    Ein gesundes Ökosystem durch eine bunte Vielfalt und Artendiversität schaffen. Dabei den kleinen Lebewesen die Bühne freimachen um ihnen ein Stück von dem wiederzugeben was wir Ihnen genommen haben. Alte, robuste Pflanzensorten die nicht nur fürs Auge sondern für alle Bewohner im Garten einen Nutzen haben. Wenn jeder Natur im Garten hat, wird die Welt um ein Stück besser!
  • Anneliese S.
    Die Natur im Garten genießen und auch bis in den Frühwinter ernten. Meine Passion ist das Garteln!
  • Karl P.
    Seit mehr als 50 Jahren beschäftige ich mich nun schon mit dem Biogärtnern und die Begeisterung dafür wird nicht kleiner. Es ist so erfreulich, was sich in den letzten Jahrzehnten in diesem Bereich getan hat, vor allem ausgelöst durch unsere Bewegung „Natur im Garten“. Alleine die TV-Sendung „Natur im Garten", die ich seit Beginn an präsentieren darf, hat im Jahr 2020 mehr als 6 Millionen Menschen in Österreich begeistert! Das ist eine eindeutige Abstimmung für einen Weg "Mit der Natur und nicht dagegen!“
  • Magdalena B.
    Den Garten so naturverbunden wie möglich zu gestalten, war immer unser Ziel :-) Ich musste dabei lernen, geduldig zu sein..Nichts lässt sich erzwingen und nichts geht von heute auf morgen. Doch jedes Jahr wird unser Garten schöner und macht uns noch mehr Freude. Auch für unsere Kinder gibt es immer etwas zu entdecken - Seien es Blumen oder Tiere :-) Beim ersten Lockdown machte "Natur im Garten" unseren Kindern beim Malwettbewerb große Freude - das gewonnene Naturspiel spielen wir regelmäßig. Auch bei diversen Fragen wurde mir immer gerne weiter geholfen!
  • Christine K.
    Natur im Garten gibt mir wertvolle Tipps für meinen Gemüse-und Blumengarten, deshalb bedanke ich mich mit einem Blumengruß dafür. Es ist schön, dass immer mehr Menschen die Lust am Garteln für sich entdecken.
  • Maria K.
    Es ist wunderbar im Garten zu arbeiten, seit ich Natur im Garten folge ist mein Garten ein Paradies für mich, denn ich kann ihn auch genießen, wenn ich wegen meiner Erkrankung (Rheuma ...)nicht arbeiten kann.Ein Danke von Herzen Natur im Garten!??
  • Doris K.
    Garteln im Takt der Natur und für unsere Umwelt (Kinder, Tiere, Selbstversorgung) ist einfach wunderschön. Ich kann den Frühling kaum noch erwarten und halte täglich Ausschau nach den ersten Schneeglöckchen.
  • Andreas W.
    „Natur im Garten“ ist der ideale Einstieg in die nachhaltige Gemeindeentwicklung - in meiner Gemeinde Laxenburg als auch im UNESCO Biosphärenpark Wienerwald! - Andreas Weiss, Umweltgemeinderat der Marktgemeinde Laxenburg
  • Maria K.
    Was kann es Schöneres geben, als glücklich sein im Leben, natürlich in einen gepflegten Garten, das tut Körper und Seele gut und bringt für den grauen Alltag neuen Mut
  • Margit B.
    Es ist wunderschön, wenn alles grünt und blüht, es ist wunderschön mit bloßen Füssen im Gras herumzugehen, es ist wunderschön zu sehen, wieviele Bienen und Schmetterlinge sich außer uns an den Blumen erfreuen, es ist wunderschön die eigenen Kräuter vom Garten zu ernten, zu verkochen oder für Tee zu trocknen. Mit einem Lächeln im Gesicht dann im Winter bei einer Tasse Tee zu sitzen und sich auf den bevorstehenden Frühling freuen. Es ist wunderschön die eigenen Himbeeren, Bromberen, Erdbeeren, Paradeiser und Chillis zu ernten. Aber das allerschönste ist, einen eigenen Garten zu haben und sich täglich daran zu erfreuen (selbst wenn er nur 150 m² groß ist)!
  • Sandra J.
    Ich verfolge Natur im Garten schon seit Jahren, durfte auch schon Karl Plobergers Garten besuchen und versuche soviel wie möglich in meinem Garten umzusetzen: kleiner Teich, Obstbäume, Gemüsegarten mit Kompost, Nistkästen, wilde Ecke mit Totholz, heuer kommt noch eine kleine Blumenwiese für Bienen dazu - ich liebe es!
  • Birgit H.
    Natur im Garten ist eine tolle Bewegung, die mich seit fast zwei Jahren begeistert. Es ist so schön zu beobachten, wie positiv sich das Ökosystem vor der eigenen Haustür entwickelt, sobald man jegliche synthetische Pflanzen"schutz"mittel verbannt und auf heimische Pflanzen setzt ?
  • Maria S.
    Ich verfolge den Karl Ploberger schon lange auf FB und im Ö2! Freue mich immer wieder über Tipps und schöne Gartensendungen. Lg, ein treuer Fan
  • Leopold D.
    Das wichtigste für mich ist die Vielfalt, ob in meinem Garten oder beim Wandern im Nationalpark Kalkalpen.
  • Werner K.
    Natur im Garten heißt für mich Erholung und Entspannung. Grüne Oasen auf mich wirken zu lassen! - Mag. Werner Krammer, Bürgermeister der Stadt Waidhofen a/d Ybbs
  • Nicole F.
    Natur im Garten bedeutet für mich so vieles. Aber am besten beschreibe ich es so: Der Garten wurde dank "Natur im Garten" zu einer Wohlfühloase für Pflanzen, Tiere und Menschen, die der Natur freien Raum lassen und auch Frei sein lassen. So ist unser Garten ein Ort für verschiedenste Gelegenheiten geworden, wo gelacht, gstritten, getobt, versöhnt, gewerkelt, erforscht, experimentiert, entdeckt, gelebt,.... wird.
  • Edith O.
    Vom Herbst 2019 bis April 2020 wurde ein großer Teil unseres Gartens im Zuge der Hochwasserschutzmaßnahmen an der Braunau in Niederschrems umstrukturiert. Der große Komposthaufen, wo auch immer der Heckenschnitt seinen Platz fand, mußte einer neuen Uferböschung mit Zufahrt weichen. So stieß ich im Zuge meiner Recherchen, wie denn der neue Kompostplatz aussehen sollte, auf die "Benjeshecke". Der ökologische Begleiter, Herr DI Gerhard Prähofer, war natürlich von dieser Idee begeistert. In kurzer Zeit hatte mein Mann sie aufgebaut. Da wir immer wieder von Spaziergängern gefragt wurden, was das denn sei, habe ich kurzerhand eine Information über die "Benjeshecke" verfasst und auf dieser angebracht. Immer wieder bleiben die Menschen stehen, steigen vom Rad und lesen diese Info. Schon des Öfteren wurde uns gesagt, dass sie diese Idee auch in ihren Gärten umsetzen wollen. Im Herbst haben wir die Hecke bereits erweitert - Platz ist ja noch genug! Ich bin überzeugt, dass bereits einige Untermieter eingezogen sind!
  • Elisabeth Z.
    2013 wurde Enzesfeld-Lindabrunn NIG-Gemeinde. Für mich eine Fest! Im Lauf der Jahre sind viele Projekte umgesetzt worden: Blumenwiesen, Totholzflächen, Wildhecken, Nützlingshotel, Kindergarten nach NIG-Richtlinien, Streuobstwiese, Pflanzung bienenfreundlicher Pflanzen mit den Imkern, Trockenrasenpflege uva. Ich will unseren Bürger*innen zeigen, was möglich ist und sie animieren, auch ihre Privatgärten als Naturrefugium zu gestalten. Jeder Neubürger mit Garten bekommt in Zukunft Infomaterial, im Gemeindefoyer liegen die Broschüren auf, die Gemeindehomepage ist mit Natur im Garten verlinkt. - Elisabetz Zottl-Paulischin, Gemeinderätin Enzesfeld-Lindabrunn
  • Gerlinde K.
    „Bunt, vielfältig und standortgerecht gelingt nicht nur im Garten sondern auch auf Balkon und Terrasse.“
  • Christian K.
    Mein schönster "Natur im Garten" Moment war letztes Jahr als ich mein Gesellenstück in den Schaugärten des Ökocampus bauen durfte
  • Martina W.
    „Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel! (Goethe) Heute gibt mir das mein Garten.“
  • Peter K.
    Den ökologischen Wert von Insekten für den Naturhaushalt hervorzuheben und sich für deren Schutz einzusetzen.
  • Sabrina F.
    Am Bild zu sehen: einen meiner vielen Fleißigsten Mitarbeiter im Garten! Herzlichsten Dank für eure Tipps und wertvollen Ratschläge
  • Lotte R.
    Ruhe fühlen und im Jetzt sein, das kann ich am besten im Kräutergarten!
  • Christine K.
    Ich habe im Vorjahr mein erstes Gemüsebeet in meinem Schrebergarten angelegt und viel geerntet. Mit den Tipps von Natur im Garten gelingt das.
  • Eva R.
    Mein Garten ist ein Ort zum sich selbst wieder zu spüren und ruhig zu werden
  • Elisabeth L.
    Natur im Garten ist für mich eine Vielfalt von Pflanzen und Tieren im Garten zu haben. Als dererste Igel in unseren Garten zog, war das wie Geburtstag, Ostern und Weihnachten an einem Tag für mich ?
  • Monika S.
    Ob Sommer oder Winter, meine Freizeit im eigenen Garten genießen -ein Traum.
  • Brigitte M.
    Mit den Enkelkinder im Garten sähen und ernten sowie spielen ein Traum aller Großeltern
  • Elisabeth M.
    In unserem wilden Garten genießen wir unsere Freizeit. Am liebsten in der Hängematte. Dabei gibt es viel zu beobachten...
  • Franz A.
    Neben der bereits langjährigen Zusammenarbeit der Volkshochschule Scheibbs mit Natur im Garten im Bereich der Vorträge wurde die Kooperation in den letzten Jahren auch im Bereich der Grünraumpflege intensiviert. Es ist für die Gemeinde in diesen Zeiten auch positiv, wenn Kosten und Arbeit gespart werden können und das Ergebnis außerdem noch mehr als Ansprechend ist. Wir werden den Weg mit Natur im Garten sicher auch künftig weitergehen und Projekte umsetzen die Mensch und Tier zugutekommen. - Franz Aigner, Bürgermeister der Stadtgemeinde Scheibbs
  • Romana W.
    Gute Aktion! Gefällt mir sehr, da es das Bewusstsein der Menschen für die Natur fördert und damit viele Grundstückbesitzer mehr auf die Lebewesen und Pflanzen in ihrem Garten achten. Lg
  • Ernst G.
    Vor 10 Jahren war unser Garten nur eine öde Wiese und jetzt ist er ein Paradies Garten !
  • Sabine Z.
    Natur im Garten ... weil alles seinen Platz hat!
  • Christina B.
    Am schönsten find ich wie jedes Jahr die Vielfalt an Schmetterlingen in unserem Garten zunimmt. Dank passender Futterpflanzen, wilder Ecken mit Brennesel und Verzicht auf Spritzmittel und Kunstdünger!
  • Victoria R.
    Ich bin schon seit vielen Jahren ein Fan von „Natur im Garten“. Jetzt ist es mir eine Freude mein bisherig gewonnene Wissen an meine Kinder weiterzugeben. Wir folgen in dieser Zeit auch gerne den Online „Gartentipps“ und probieren dann immer mal wieder aus. Unseren neuen Garten möchten wir dann als naturnahen Garten anlegen.
  • Elisabeth S.
    Unser Garten, ich liebe ihn einfach und erfreue mich täglich an ihm
  • Robert L.
    Vom Kompostwurm über die Laus bis zum Gärtner – wir alle sind im Kreislauf der Natur!
  • Johannes F.
    Jedesmal eine große Freude, wenn mich so ein liebes Exemplar im Garten besucht! ..... dann weiß ich: irgendwas mach ich doch richtig. (zumindest nicht alles falsch)
  • Andrea G.
    In meinem Garten gibt es sehr viele schöne Dinge und Rosen in vielen Farben. Gedüngt und gespritzt wird nur mit Schachtelhalm Brühe. Nach der Anleitung von Natur im Garten!
  • Claudia F.
    Mir blüht jedesmal mein Herz auf, wenn mein persönlicher „Naturbursche“ unseren 3 Töchtern im Pflichtschulalter seine „männlichen“ Erfahrungen, Bastelein usw. Näher bringt, so wie ich ihnen meine „weiblichen“ Naturerfahrungen versuche zu vermitteln. Schön, wenn Kinder sich mit Natur beschäftigen, auch mal schmutzig werden und so ihren Erfahrungsschatz erweitern können. Soviel und soweit es ihren Angehörigen eben auch möglich ist. Kinder werden so prima Beschäftigt, Handwerkskunst wird weitervermittelt, Geschick geübt und trainiert, geerntet was man säht, man kann sich daran erfreuen wenn sich Tiere daran erfreuen,...... ..... und wer erkennt die Gegenstände auf unserem Bild? Oder deren Zweck? Danke für dieses grandiose Gewinnspiel und liebe Grüße Familie Fohringer
  • Michaela M.
    Unser Garten ist ein Raum für die ganze Familie, Freunde treffen, Feste feiern, Arbeit, mal entspannen, Neues erleben, Altes bewahren, säen und ernten. Wenn man einen Garten betrachtet, kann man erkennen, welcher Mensch sich dahinter verbirgt, da ein Garten, den Charakter eines Menschen widerspiegelt. Mein Tipp ist, den Garten mehr sich selbst überlassen um Neues zuzulassen und sich überraschen lassen.
  • Renate R.
    Als Bürgermeisterin der Marktgemeinde Gaming bin ich stolz darauf, dass sich diese seit 2020 als „Natur im Garten Gemeinde“ bezeichnen darf. Dazu passt es, dass unsere Gemeinde auch eine Naturpark Gemeinde ist, wo mit den 4 Säulen Schutz/Bildung/Erholung und Regionalentwicklung der Fokus auf den natürlichen Erhalt der Schönheit und Einzigartigkeit der Kultur- und Naturlandschaft gelegt wird. - Renate Rakwetz, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Gaming
  • Daniela T.
    Die „Igelplakette“ am Gartenzaun ist für viele PrivatgärtnerInnen mittlerweile eine Selbsverständlichkeit geworden und landesweit bekannt. Dass nun immer mehr ausgezeichnete „Natur im Garten“ Gemeinde ihre öffentlichen Grünräume ökologisch gestalten und pflegen lässt mich auf eine lebenswerte Zukunft hoffen – auch für die, die nach uns kommen.
  • Susanne W.
    Hallo, wenn ich spazieren gehe und eine Natur im Garten-Tafel an einem Haus oder Tor angebracht sehe, dann freue ich mich immer, weil das ein Zeichen für Menschen ist, denen Natur am Herzen liegt. Und von solche Menschen kann "die Welt" sehr, sehr viele gebrauchen. Schön, dass es Euch gibt, danke.
  • Christian Ü.
    Der Garten ist ein Ort, an dem wir Gemüse und Obst anbauen und Gesundheit, Erholung und seelische Erbauung ernten! - Christian Übl, Nationalparkdirektor Nationalpark Thayatal GmbH
  • Helga R.
    Die Stadt Gmünd ist von vielen Naturschönheiten und wunderbaren Plätzen umgeben. Seit einigen Jahren legen wir in Gmünd einen hohen Stellenwert auf die ökologische Gestaltung der Grünflächen und pflanzen unter anderem Staudenbeete. Im vergangenen Jahr haben wir für dieses Engagement den "Goldenen Igel" von "Natur im Garten" verliehen bekommen. Dieses Konzept der Grünraumgestaltung hat viel Farbe in unsere Stadt gebracht. Mir persönlich gefällt das Farbenspiel zu den verschiedenen Jahreszeiten am besten: Im Herbst erstrahlen die Stauden und Bäume in allen möglichen Farben. Im Frühling kehrt schließlich wieder das saftige Grün zurück. Die Natur macht uns Menschen das ganze Jahr über Freude und bringt uns immer wieder zum Staunen. Es ist schön, dass "Natur im Garten" eine wunderbare Plattform für die vielen Initiativen in unserem Land bildet. - Helga Rosenmayer, Bürgermeisterin der Stadtgemeinde Gmünd
  • Renate E.
    Vor zehn Jahren war hier so gut wie nichts außer Gras und Beton. Ich bin noch immer nicht ganz fertig mit der Gestaltung, denn ich mache alles alleine. Schon jetzt ist meine Garten ein Insekten - und Tierparadies und ich versuche ihn mit jedem Jahr noch einladender für die Tierchen zu machen.
  • Eva S.
    Dank Natur im Garten und deren zahlreichen Tipps und Tricks bin ich zum biologischen Gärtnern gekommen, da ich erkannt habe, dass dies eine Win-win-Situation in sämtlichen Belangen ist. Und kulinarisch zahlt sich dies Jahr für Jahr auch aus.
  • Elisabeth Ö.
    Gemüse nur aus dem eigenen Garten, keinerlei Gifte oder chemische Dünger!
  • Silvia G.
    Durch "Natur im Garten" haben wir sehr viele wertvolle Anregungen gefunden, wie man auch im kleinsten Garten ökologisch nachhaltig gärtnern kann. Besonderes Augenmerk legen wir in unserem, noch nicht ganz fertigen Garten, auf Selbstversorgung und Gemütlichkeit. In Sachen Selbstversorgung setzen wir auf "alte" Sorten und sind nach zwei Hochbeeten und etlichen Beerensträuchern voriges Jahr auch zwei Apfelbäume, nämlich ein "Ilzer Rosenapfel" und ein "Roter von Simonffi" in unser grünes Wohnzimmer gezogen. In Sachen Gemütlichkeit beobachten wir gerne die Zauneidechsen auf unserem "Eidechsenhügel", die aus ihrem Kokon schlüpfenden Mosaikjungfern auf den Halmen des Wasserschwadengrases in unserem Mini-Teich sowie all die anderen Bewohner unseres Gartens, die unser "wildes Eck" sehr gerne in Anspruch nehmen. Mit Hilfe von "Natur im Garten" haben wir dieses kleine Paradies geschaffen und wünschte ich, jedes Lebewesen auf diesem Planeten hätte einen so herrlichen Rückzugsort.
  • Doris H.
    Our sanctuary ??? Leider ist Hochladen nicht möglich ....
  • Gerhild M.
    Jeden Tag etwas aus dem eigenen Garten auf den Tisch
  • Silvia K.
    Von seinem Garten kann man alles verwenden und für super Tischdeko verwerten. Es erfreut einen, wenn etwas Schönes aus Blumen, Kräutern und Gemüse entsteht.
  • Cornelia K.
    Derzeit ruht unser Garten unter der verschneiten Schneedecke, doch im Frühling/ Sommer erfreue ich mich wieder an den satten Farben, leckeren Früchten und gesundem Gemüse, das hier bei uns wächst!
  • Jennifer W.
    Anregende Tipps zur Gartengestaltung und Grünschnitt, Anbau jeglicher Art von Pflanzen, von Gemüse,über Ziersträucher etc... Und alles ohne Chemie, im Einklang mit der Natur. Für Pflanzen,Mensch und Tier in Harmonie und Symbiose zueinander.
  • Roswitha P.
    Mein Schlüssel zu Glück und Zufriedenheit ist unser Garten, er nährt und versorgt uns, viele Tiere finden ein Zuhause und Insekten helfen, dass Gemüse und Obst gesund bleiben. Herz, was willst du mehr.
  • Ute S.
    Ich ? es mein eigenes Gemüse anzubauen, zu ernten & zu verkochen!
  • Nadine V.
    Mit der Natur zu teilen, hat mich Natur im Garten gelehrt. Letztes Jahr pflanzte ich zum ersten mal Rotkohl. Als die Pflanzen wunderschön wuchsen, habe ich eines Tages die Larven des Kohlweißlings daran entdeckt. Die Larven knabberten genüsslich an den Blättern. Da die wunderschönen Schmetterlinge immer seltener werden, habe ich mir gedacht, dass ich den Larven meinen Kohl überlasse... Zu meinem erstaunen hin, dauerte es nicht lange bis keine Larven mehr am Kohl waren. Bis auf die äußeren Blätter, hat es der Kohl bis zur Ernte noch zu einer stattlichen Größe geschafft. Dieses Jahr pflanze ich Kohl für mich und Kohl für die Schmetterlinge. Die Natur kümmert sich um alles. Nehmt nicht nur von der Natur, sondern gebt ihr auch was zurück. Das natürlich Gleichgewicht wird sich mit jedem noch so kleinsten Schritt in eine lebenswerte, zukunftsorientierte Richtung einstellen. Wie wäre es nächstes mal mit einem Kohlpflänzchen- anstatt einer gefüllten Rose als Geschenk ;-) !
  • Anna H.
    Natur im Garten wird bei uns groß geschrieben. Wir lassen in unserem kleinen Gartenparadies der Natur soviel Freiraum wie möglich. Das schätzen nicht nur Vögel, Igel und Schmetterlinge sondern auch viele andere Lebewesen.
  • Karin Z.
    In meinem Garten gibt es immer neues zu entdecken. Ich habe eine sehr große Vielfalt von Flora und Fauna und das ist wunderschön!
  • Gabriele F.
    Liebes Natur im Garten Team! Mein schönster Moment 2020 war die Erwerbung der Plakette "Natur im Garten" im September diesen Jahres. Vor 5 Jahren habe ich begonnen, nach den Zero waste- Prinzipien zu leben und bald gemerkt, dass es nicht nur wichtig ist, biologisch einzukaufen, sondern dass man am meisten Müll vermeiden kann, wenn man Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten holt und auch Vorräte anlegt. Da ich keine Bäuerin bin, habe ich begonnen, mich in das Thema einzulesen, habe Seminare und Webinare bzw. Kräuterspaziergänge etc. besucht und jedes Jahr meinen Garten ein bisschen mehr in Richtung Obst- und Gemüseanbau umgestaltet (Beete und Hochbeete angelegt etc.) mit tatkräftiger Hilfe meines Mannes. Ich weiß, dass ich noch nicht am Ziel, sondern auf dem Weg bin, aber die Verleihung der Plakette hat mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Danke und liebe Grüße!
  • Christine W.
    Im Herbst 2019 blühten meine Ringelblumen noch so schön, dass ich es nicht übers Herz brachte sie zu entfernen. Da es im Winter bei uns mild war und kein Schnee lag, haben die Ringelblumen den Winter überlebt. Im Sommer 2020 haben sie herrlich geblüht. Uns was ich bisher noch nie gesehen habe ist passiert. Aus den verblühten Blüten haben sich neue Blüten entwickelt.
  • Veronika J.
    Mein schönster Moment war als in unserem Kleingarten der Rhododendron blühte, mein nicht so schönster Moment war als uns eine Schlange besuchte, aber so ist Natur im Garten eben ☺️
  • Dennis S.
    Natur im Garten zeigt das, was jetzt besonders wichtig ist. Gärten ohne Schotter, Blüten für Insekten zu jeder Jahreszeit, gesundes Obst und Gemüse ohne Chemie. Mit der Natur eins werden, und nicht gegen die Natur arbeiten. Ich bin selbst leidenschaftlicher Gärtner und betreibe in den sozialen Medien einen Gartenblog. Meine Botschaft : Keine Chemie im Garten, keine künstlichen Dünger, Unkraut auch mal stehen lassen. Kindern von Anfang an zeigen wie alles wächst. Die Natur einfach ein Stück besser machen. Liebe Grüße Dennis
  • Tilman D.
    Mit meinen Mitte Dezember 2020 ausgesäten Chili-Babies freue ich mich auch 2021 auf interessante Verwendungsmöglichkeiten von Euch!
  • Romana K.
    Natur im Garten ist meine Rettung - ohne die Beratung wäre bereits ein Großteil meiner Pflanzen verkümmert. Ich liebe sie alle, habe aber einen schwarzen Daumen. Außerdem hilft mir das tolle Angebot an Webinaren, Büchern, Schaugärten, etc sehr weiter. Hier bekomme ich wirklich alle Informationen aus einer Hand, und mir wird bei jedem Problem weitergeholfen. So vorbereitet werde ich mich demnächst über meinen eigenen Garten trauen - ich freue mich jetzt schon auf die Gartenberatung vor Ort!
  • Gerlinde H.
    Wir können die Gartensaison kaum erwarten und freuen uns schon auf viele erholsame Stunden in unserem "grünen Wohnzimmer" !
  • Andrea P.
    Die Webinare von "Natur im Garten" sind wirklich sehr informativ und praxisnahe. Besonders im Lockdown habe ich diese Möglichkieit genutzt. Es freut mich, daß sie auch Themen wie Wildobst aufgreifen. Aber auch ihre Zeitschrift ist gut gestaltet und lese ich immer wieder gern. Vielen herzlichen Dank!
  • christiane h.
    eine coole möglichkeit, mal danke für eure arbeit zu sagen. gerade in der zeit des ersten lockdowns wegen corona und auch jetzt wieder trägt mich die sendereihe gut durch die zeit und hilft mir, mich zu erden und nicht die bodenhaftung zu verliehren. vielen lieben dank dafür. am liebsten sind mir die webinare. ihre schlichtheit und praxisnähe sind top! weiter so! liebe grüße von christiane aus dresden/sachsen ;-) auf dem bild sieht man meine neueste investition in meine balkonbeete: "ollas" - tonwasserspeicherkrüge zu einbuddeln. ich freue mich schon!
  • Olivia P.
    Sicher einer meiner schönsten Tage war der, An dem wir für unseren Igelbefüllten Naturgarten „unsere“ Natur im Garten Plakette bekommen haben.
  • Alexander A.
    Mit sehr großer Freude erhielten wir letztes Jahr unser Natur im Garten Schild, welches wir mit Stolz angebracht haben. Nach einem sehr interessanten und auch für uns aufschlussreichen Gartenrundgang (natürlich mit Abstand) mit dem Experten von Natur im Garten erfüllen wir alle erforderlichen Kriterien. Der Beitrag den Natur im Garten für den Umweltschutz und somit auch für die Gesundheit jedes Einzelnen leistet muss hiermit hervorgehoben werden! Ihr könnt stolz sein auf Eure Arbeit!
  • Ruth T.
    Unser Garten ist dank der vielen guten Tipps und der tollen Beratung von NATUR IM GARTEN schon seit vielen Jahren ein Paradies für Vögel, Insekten, Igel und v.m. Bei uns gibt es viele Verstecke, verschiedenste Lebensräume und Wohlfühlbereiche für Mensch, Tier und Pflanze. Ganz besonders wichtig finden wir die Bewusstseinsbildung bzw. die Öffentlichkeitsarbeit, damit endlich "naturbelassene" Gärten die sterilen Gärten verdrängen und auch NATUR IM GARTEN-Flächen ihren Wert in der Öffentlichkeit bekommen. Das Thema Klimawandel zeigt deutlich, wie wertvoll die Arbeit des Natur im Garten-Teams ist. Vielen herzlichen Dank !
  • Lisa-Maria K.
    Natur im Garten bedeutet für mich Zukunft - Zukunft für unsere Erde, Tiere, Kinder und uns selbst. Wir stehen hier mit einem großen Garten, ohne viel Erfahrung, noch ganz am Anfang, finden aber in Natur im Garten ganz tolle Kurse, Info und Inspiration die wir bald umsetzen wollen. Mein persönliches Ziel ist es, diesen Garten für Natur, Wildtier, Haustier, Kinder und uns selbst als Lebensraum so optimal und spannend wie möglich zu gestalten. Mit Kindern Natur und Garten erleben, erfühlen und erlernen. Ein gesunder Garten lebt und entwickelt sich mit jedem Tag. Wenn ich alt bin, wäre es schön zu sehen, wie sich verschiedene Generationen hier ausleben.
  • Johanna H.
    Natur im Garten - eine tolle Institution - Ich gehe immer wieder eine auf die Garten Tulln und hole mir nützliche Ideen für meinen Garten. Meine Enkelkinder freuen sich jedes Mal wenn sie sich auf dem größten Spielplatz in NÖ austoben können.
  • Susanne K.
    Kinder brauchen die Natur. Ein naturnaher Garten bietet optimale Möglichkeiten.
  • Sabine D.
    „Schaffung eines wertvollen, naturnahen Lebensraumes mit Artenvielfalt für alle BürgerInnen“ - Sabine Dorner, Bürgermeisterin der Gemeinde Winklarn
  • Stefanie L.
    Das „Natur im Garten“ Gütesiegel sollte Standard in unserer Branche sein. - „Natur im Garten“ Gütesiegelbetrieb Lengel
  • Maria R.
    Im Jahr 2020 habe ich dank der interessanten Webinare zusätzlich zur Sendung Natur im Garten viel mehr Gartentipps aufgenommen als bisher. Ich freue mich schon auf das neue Gartenjahr 2021 und auf die Anwendung des neuen Erkenntnisse in meinem Garten. Begleitend werde ich wieder an den tollen Webinare teilnehmen und bin schon sehr neugierig darauf. In der Nähe meines Hauses pflege ich ein Pflanzrabatt im öffentlichen Grünraum und habe es etwas im Stil von Land Art gestaltet.
  • Susanne G.
    „Natur im Garten“ – ökologisch und nachhaltig handeln – und so die Natur und Artenvielfalt schützen und erhalten.
  • Katharina B.
    Ein naturnah gestalteter Garten erfüllt nicht nur das Bedürfnis nach Wohnraum, sondern beeindruckt auch durch die Schönheit von Wildpflanzen und seiner Tierwelt.
  • Bernhard S.
    Die Natur im Garten-Bewegung hat meinen Blick auf einen ganz zentralen Punkt gelenkt. Was kann ICH bereits in MEINEM Garten aktiv für Umwelt- und Klimaschutz tun. Der Aufwand ist zwar größer, hält sich aber Dank der vielen Tricks und Tipps von Natur im Garten in Grenzen. Belohnt wird mein Mehraufwand jedoch Jahr für Jahr mit einer Vielfalt, die ihresgleichen in sämtlichen Bereichen sucht und mich immer wieder aufs Neue bereichert.
  • Johanna K.
    Wir als Familien- und Partnerbetrieb wollen „Natur im Garten“ erlebbar machen. - „Natur im Garten“ Partnerbetrieb Kreitl
  • Carina M.
    Ein lauer Frühlingstag in der eigenen grünen Oase. Sonne im Gesicht, lautes Vogelgezwitscher, duftende Pflanze, bunte Farben und Bienen surren herum – genau das ist für mich „Natur im Garten“.
  • Alexandra S.
    Es gibt immer wieder Anregungen und Ideeen um etwas neues auch im Bauerngarten entstehen zu lassen. Die Kröten füllen sich bei uns sehr wohl, wie man an diesem kleinen Kerlchen sieht, das große Exemplar lässt sich zwar Blicken, ist aber Kamerascheu. Mein Mann wahr auch Kreativ wie man am Profilbild sieht, am Güllebehälter montierte er ein Insektenhotel, dass auch bald die ersten Bewohner anzog.
  • Lukas H.
    Gesunde Böden sind unsere Lebensgrundlage und leisten einen enormen Beitrag zum Klimaschutz! - Lukas Hader, "Natur im Garten" Partnerbetrieb Multikraft
  • Ingrid S.
    Auf die Natur vertrauen - die Natur regelt so vieles allein. Ich liebe die Artenvielfalt und die ständige Veränderung in meinem Garten. Das Bild zeigt ein seltenes veränderliches Widderchen - fotografiert auf unserer Wiese ?
  • Maximilian H.
    In unserem Nutzgarten bauen wir "Kraut und Rüben" bunt gemischt an. Die Wildblumenwiesen helfen uns dabei, ein gesundes Mikroklima zu etablieren und für Insekten aller Art vom Frühjahr bis in den Herbst hinein genügend Nahrung anbieten zu können.
  • Jasmin D.
    Wir alle sind von der Natur abhängig-nicht umgekehrt. - Jasmin Deimel, "Natur im Garten" Partnerbetrieb biohelp
  • Verena S.
    Natur im Garten ist für mich eine sinnstiftende Bewegung, die von einem Team dynamischer nachhaltig und ökologisch orientierter Menschen getragen wird. „Vertraue keinen Ort, an dem kein Unkraut wächst“
  • Markus G.
    Natur im Garten ist für mich zu einer Lebenseinstellung geworden – natürlich gärtnern! - Markus Glanz, "Natur im Garten" Partnerbetrieb Glanz Garten
  • Elisabeth B.
    Den Webinaren und dem Newsletter habe ich schon so manchen Tipp bekommen und auch angewendet.
  • Heidemarie L.
    Eine besonders große Freude hatten wir, als auch wir eine Natur im Garten Blankette erhalten haben. Das bedeutet, wir sind auf dem richtigen Weg.
  • Rosemarie S.
    Seit Beginn von Natur im Garten habe ich meine Plakette schon sehr lange. Habe in Garten Obstbäume jeder Art, sehr viele Beerenfrüchte und natürlich alles an Gemüse (Vegetarierin). Auch eine riesige Blumenwiese ist vorhanden, sowie viele Sträucher. Mit 3 Kompostplätzten versorgen ich meinen Garten auf natürliche Weise und viele Insekten und Tiere fühlen sich bei mir wohl.
  • Rosemarie S.
    Gemüse, Blumen , Natur
  • Susanne D.
    Mit Unterstützung bei der Planung durch Natur im Garten ist aus unserem Garten im Laufe der letzten 13 Jahre ein Naturparadies nicht nur für uns, sondern auch für Vögel, Insekten und andere Tiere entstanden, an dem wir uns jeden Tag erfreuen.
  • Elke B.
    Natur im Garten bedeutet für mich: Mut und Freude zu/an Gartenprojekten zu finden, auch wenn es alternativ einfacher wäre „sich 10 Jahre handgepflügte Biotomaten frei Haus liefern zu lassen“ (Karl Ploberger in ORF-Sendung am 21.6.2021). Vielen Dank für die zahlreichen wertvollen Gartentipps!
  • claudia c.
    Das ist wirklich eine Super-Idee, mit vielen kompetenten Leuten, von denen jeder viel lernen kann, egal ob ein großer oder - wie bei mir - ein kleiner Garten vorhanden ist. Umdenken in Bezug auf die Gartengestaltung ist vonnöten! Die NATUR in die Gärten zurückkommen lassen ist wichtiger denn je!!
  • Ingrid S.
    Dank Corona habe ich 2020 das Natur-im-Garten-Webinarteam kennen lernen dürfen. Zufällig hab ich es in der "Natur im Garten Zeitschrift gelesen (sonst hab ich meistens nur die Bilder angeschaut - sorry). Großartig und einzigartig was ich bisher alles lernen hab dürfen, obwohl ich schon immer einen Garten habe ... Super Infos, Tipps und super Antworten auf jede Frage, die ich hatte. Es hat uns (meinen Mann hab ich ja dann immer die Zusammenfassung erzählt) so einige AHA Erlebnisse beschert. Ich hoffe sehr, dass ich 2021 mir wieder viele Webinare anschauen kann - ausgelernt bin ich noch lange nicht! Vielen, vielen Dank!!!
  • Peter L.
    Beim naturnahen Gärtnern profitiert nicht nur die Umwelt, sondern auch der Gartenbesitzer - sozusagen eine Win-win Situation ! - Peter Loidl, "Natur im Garten" Partnerbetrieb Baumschule Loidl
  • Andreas W.
    Unsere Naturdünger mit Mikroorganismen sorgen für Lebendigkeit im Boden und Vitaminen in den Pflanzen. - Andreas Wager, "Natur im Garten" Partnerbetrieb Eußenheimer Manufaktur
  • Barbara W.
    Man erfährt immer wieder was neues
  • Walter K.
    Seit 30 Jahre lebe ich am Land und bin damit natürlich auch stolzer Besitzer eines Gartens. Der Natur freien Lauf zu lassen, nur dort einzugreifen wo es notwendig ist, damit „alles“ seinen Platz findet und „dominante Pflanzen“ nicht andere verdrängen, ist dabei der Grundgedanke. Beobachten, schauen, erleben und staunen….., die besten Tätigkeiten zur Entspannung und Freude zu empfinden. - Walter Kirchler, Geschäftsführer noe regional
  • Monika R.
    Ich bin ein Naturmensch. Mein Beruf als Müllerin lässt mich auf die Natur und die Ressourcen, die sie uns schenkt, mit anderen Augen blicken. - Monika Rosenfellner, "Natur im Garten" Partnerbetrieb Rosenfellner Mühle
  • Margot G.
    Gartln bedeutet für mich der Natur wieder ein Stückchen Rückzugsraum zu geben, den sie durch die Felder und Verbauung verloren hat. Der Garten lehrt mich Jahr für Jahr etwas mehr, wie Natur funktioniert, wo zu viel Eingriff ist und wo zu wenig. Und das ist auch mein Tipp: Die Pflanzen und Tiere beobachten und aus ihrem Wuchs, ihren Krankheiten, ihrer Fülle, etc. lernen. Ich befrage dann auch gerne das Internet oder Bücher, was viele dieser Dinge bedeuten um dann im nächsten Jahr gescheiter zu sein. Natur im Garten bietet hier auch ein tolles Wissensreservoir! Wenn jedes Jahr mehr Wildtiere in den Garten kommen, ist das für mich ein wunderbares Gefühl, meine Belohnung.
  • Anita S.
    Ich bin erst am Anfang meinen Garten zu gestalten freue mich über viele Tipps (Garten für Kinder)
  • Monika A.
    Ich baue im Garten alte, robuste Sorten an Naschobst, Bäumen und Blumen an. Statt Pestiziden siedle ich Nützlinge an. Erde hole ich mir von Gärtner und nicht vom. Baumarkt.
  • Iris H.
    „Ein Garten, in dem es flattert, krabbelt, summt & zwitschert…einfach herrlich!"
  • Jutta N.
    Wir leben „Natur im Garten“ und gestalten so deinen persönlichen Traumgarten! - „Natur im Garten“ Partnerbetrieb Gartenwerkstatt
  • Elisabeth G.
    Die Sendung Natur im Garten von Karl Ploberger, die Gartenhaus Stellung in St. Leonhard/Forst und ein Besuch in der Arche Noah führten zu einem Umdenken. Jetzt hab ich mein Gartenparadies.
  • Matthias S.
    Die Anstrengungen von "Natur im Garten" machen unsere Umwelt und die unserer Kinder lebenswerter.
  • Theresa S.
    „Ich ermutige Gemeinden zur ökologischen Pflege und vielfältiger Gestaltung öffentlicher Flächen. Pflanzen, Bodenleben und Ökosysteme faszinieren mich besonders. Speziell im Siedlungsraum wünsche ich mir mehr Pflanzen und einen Bodenversiegelungs-Stopp! Glücklicherweise steht Natur im Garten voll und ganz dahinter.“
  • Andreas T.
    Unsere Zukunft kann nur mit der Natur, ein Stück im Paradies sein. - Andreas Tulla, "Natur im Garten" Partnerbetrieb Tulla Garten
  • Ilse T.
    Für mich bedeutet natürlich Gärtnern: die größt mögliche natürliche Vielfalt in meinem Garten zu pflegen und zu erhalten.
  • Gertraud K.
    Natur am Balkon zu leben, Nützlinge, torffreie Erden, Vögel, Schmetterlinge...
  • Rupert D.
    Ternitz ist eine Stadt mit höchster Lebensqualität, mit zahlreichen Park- und Grünanlagen mit rund 3.500 innerstädtischen Bäumen, mit Naturzonen, wo die heimische Pflanzenvielfalt gedeiht und Nützlinge sich ausbreiten und wohlfühlen können. Naturnahe Grünzonen mit strukturreicher, wechselnder Vegetation mit Rückzugsmöglichkeiten und einem vielfältigen Nahrungsangebot – das ist der ideale Lebensraum auch für den bereits vierten „Goldenen Igel“. - Rupert Dworak, Bürgermeister der Stadtgemeinde Ternitz
  • Luzia M.
    „Gemeinsam lebendige Vielfalt fordern und fördern – global gedacht, lokal gemacht!“
  • Elisabeth K.
    Die vielen begeisterten Hobby- und HausgärtnerInnen machen "Natur im Garten" aus! - Elisabeth Koppensteiner, "Natur im Garten" Partnerbetrieb Garten Leben
  • gerd s.
    Ich hatte den Eindruck, dass der Schutz unserer Stadtbäume häufig zur Nebensächlichkeit wird? Es ist an der Zeit den Bäumen etwas Gutes zu tun und auf die große Bedeutung unserer grünen Freunde aufmerksam zu machen. Darum habe ich einen Stadtbaum (Säulenbuche) vor meinen Grundstück beplanzt, und im Sommer über gegossen.
  • Franz W.
    NATUR IM GARTEN ist die Chance, sich ein Stück Natur in den eigenen Garten zu holen - Partnerbetrieb Gärtnerei GrünReich
  • Sabina R.
    Wir sind stolz, Teil der Bewegung „Natur im Garten“ zu sein. Unser Alpaka Dünger trägt das „Natur im Garten“ Gütesiegel. Damit wir unsere Natur, die Pflanzen und Tiere für unsere Kinder erhalten! - Sabine Resel, „Natur im Garten“ Partnerbetrieb Urbach Alpakas