• Veranstaltungen
  • Praxistag Naturwiesen am 9.9.2021

Praxistag Naturwiesen am 9.9.2021

SYM:BIO Praxistag

Naturwiesen anlegen und pflegen für BauhofmitarbeiterInnen, StadtgärtnerInnen und kommunale GrünraumpflegerInnen

Programmablauf Praxistag Naturwiesen

08:30-09:00 Eintreffen im Gasthaus Pichler

09:00 – 09:15 Begrüßung durch Hermann Lauter, Vizebürgermeister der Gemeinde Vitis

09:15 – 09:30 Einstieg ins Thema und Praxisbeispiele aus Gemeinden – Theresa Steiner, „Natur im Garten“

09:30 – 10:15 Warum Wiesen wichtig sind und wie man sie anlegt – Luzia Marchsteiner, „Natur im Garten“

10:15 – 10:45 Kaffeepause

10:45 – 11: 30 Naturwiesen fachgerecht pflegen - Luzia Marchsteiner, „Natur im Garten“

11:30 – 12:30 Mittagessen im Gasthaus Pichler

12:45 – 15:00 Praxisteil in der Gemeinde Vitis: Wiesenanlage, Mähgutübertragung, Entwicklungs- und Dauerpflege

15:00 – 16:30 optional: Besichtigung des Wildblumenvermehrungsbetriebes in Modlisch

Nähere Details und Informationen zum Programm folgen in Kürze

Veranstaltungsort

Veranstaltungssaal im Gasthaus Pichler

Treffpunkt: Gasthaus Pichler, Schremser Straße 9, 3902 Vitis

Naturnahe Wiesen, also Wiesen mit standortsangepassten, regionaltypischen Wildarten, leisten einen unentbehrlichen Beitrag zur Förderung der regionalen Biodiversität. Außerdem zählen sie nach ihrer Etablierung zu den pflegeleichtesten Begrünungsformen überhaupt.

Um wieder mehr Naturwiesen im Gemeindegrünraum zu schaffen, gilt es über die fachgerechte Anlage und Pflege Bescheid zu wissen. Deshalb werden folgende Inhalte beim Praxistag an GrünraumpflegerInnen, StadtgärtnerInnen und BauhofmitarbeiterInnen vermittelt:

Im Theorieteil wird auf die Anlage von Naturwiesen, deren Pflege und auf Beispiele und Erfahrungen aus Gemeinden eingegangen.

Im Praxisteil wird bei den verschiedenen Arten der Anlage von Naturwiesen wie Ansaat und Initialpflanzung auf ausgewählten Flächen der Gemeinde Vitis selbst Hand angelegt. Außerdem stehen die insektenschonende und standortangepasste Mähtechnik sowie die Mähgutübertragung am Programm. Tipps für die Entwicklungs- und Dauerpflege von Wiesen werden vermittelt.

Die Gemeinde Vitis und „Natur im Garten“ laden herzlich zu dieser Veranstaltung ein und freuen sich auf regen Erfahrungsaustausch mit Gemeinden. Die Teilnahme ist kostenlos, Mittagessen ist nicht inbegriffen.

Um eine Anmeldung wird gebeten, die Veranstaltung ist aus organisatorischen Gründen auf max. 50 TeilnehmerInnen begrenzt. Die Veranstaltung wird zweisprachig in Deutsch und Tschechisch abgehalten.

Wir ersuchen um Einhaltung der aktuell geltenden Covid-19 Regelungen.

Das grenzüberschreitende Projekt „ATCZ234 - SYM:BIO“ wird von der Europäischen Union durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTEREG V-A Österreich-Tschechien 2014-2020 kofinanziert.

Durch die vielerorts zunehmende Trockenheit und den voranschreitenden Verlust an Artenvielfalt sehen sich viele Gemeinden in der Grünraumbewirtschaftung stark mit den Auswirkungen des Klimawandels konfrontiert. Das grenzüberschreitende Interreg-Projekt ATCZ234 - SYM:BIO vernetzt und mobilisiert Akteur*innen in Tschechien, Wien und Niederösterreich und zeigt das große Potenzial öffentlicher Grünflächen und naturnaher Gärten zur Klimawandelanpassung auf.
Ziel des SYM:BIO Netzwerkes ist es, die ökologische Funktion von Grünflächen und Gärten im bebauten Gebiet in den Fokus zu rücken. Auf Seiten beider Länder werden biodiversitätsfördernde und trockenheitsangepasste Methoden zur Bewirtschaftung von Grünflächen und Gärten erforscht, erprobt und vorangetrieben. Gemeinsam mit den Projektpartnern Bio Forschung Austria, Mendel Universität Brünn, ZERA, NÖ ABB und „Natur im Garten“ GmbH werden für die Akteure in den Gemeinden und Städten des Projektgebietes Wien, Niederösterreich, Vysocina und Südmähren Strategien zur Klimawandelanpassung entwickelt und umgesetzt.

Anmeldung zum Praxistag am 9. September 2021

Felder, die mit einem GRÜNEN STERN gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Programm

Hier können Sie das Programm als PDF downloaden.

MEHR

Program v češtině (CZ)

Zde si můžete stáhnout program v češtině.

Download

Share
Drucken