• 8. Internationale Fachtage Ökologische Pflege

8. Internationale Fachtage Ökologische Pflege

Zum 8. mal findet auch dieses Jahr wieder das Treffen von ExpertInnen und Interessierten im Bereich der ökologischen Pflege von Gärten und Grünräumen in Niederösterreich statt.

Come Together: Dienstag 21.11.2017 ab 18:00 Uhr

Am 21. November, ab 18:00 Uhr lädt Sie „Natur im Garten“ zur Vernetzung und
zum Saisonabschluss ein.

Ort: 3550 Langenlois, Rudolfstraße 11a, Stiegenhaus

Anmeldung beim „Natur im Garten“ Telefon unter +43 (0)2742/74 333

Programm Mittwoch 22.11.2017
  • 8:15 Uhr Start der Registrierung
  • 9:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung durch Landesrat Karl Wilfing
  • 9:15 Uhr Bionik - was wir von unseren Gärten, Feldern und Auen für positive Technologien lernen können
    Dr. Thomas Speck, Leiter der Plant Biomechanics Group und Direktor des Botanischen Gartens Freiburg
  • 10:15 Uhr Nützliche Nematoden - was sie können, was sie brauchen
    Michael Barth, e-nema, Sales Manager, Gesellschaft für Biotechnologie und biologischen Pflanzenschutz mbH, Schwentinental
  • 11:00 Uhr Pause, Vernetzung
  • 11:30 Uhr Wilde Bienen im Garten: Was tun? Lebensraumansprüche der Wildbienen im Garten
    Heinz Wiesbauer, Landschaftsökologe, Wien
  • 12:15 Uhr Die Nacht im Grünraum lebt besser im Dunkeln
    Lukas Schuler, Präsident von Dark-Sky Switzerland - Verein für umweltschonende Beleuchtung und den Schutz der Nacht,Naturwissenschafter, Unternehmer
  • 13:00 Uhr Mittagessen
  • 14:15 Uhr Aus der Praxis für die Praxis! - Teil 1: Nützlingsfirmen stellen vor
    • Das gefährliche Leben der Blattläuse, Sabine Pleininger, biohelp Garten & Bienen GmbH
    • Nematoden ganz nah, Michael Barth, e-nema, Gesellschaft für Biotechnologie und biologischen Pflanzenschutz mbH
    • Nützlinge in Aktion, Dr. Michael Fürnkranz-Tuvshintugs, biohelp GmbH
    • Fallensysteme: Möglichkeiten und Grenzen, Daniel Fuchs, Christian Klaftenegger - biohelp GmbH
  • 15:15 Uhr Aus der Praxis für die Praxis! - Teil 2: Förderung heimischer Nützlinge
    • Der Garten als Mini-Nationalpark, Susanne Kropf, Leopold Mayrhofer, Bernhard Haidler - Verein „Natur im Garten“
    • Der vogelfreundliche Garten - Schutz vor Glasanprall und mehr, Susanna Martinek - BirdLife Österreich, Martin Rössler - AURING - Biologische Station Hohenau-Ringelsdorf
    • Fledermäuse - gefährdete Jäger der Nacht, Katharina Bürger - Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich
    • Schmetterlinge - Funktion und Förderung im Grünraum, Andreas Pospisil - Schmetterlingsexperte, schmetterlinge.at
  • 16:15 Uhr Genetische Vielfalt bei Stadtbäumen: Basis für urbane Nachhaltigkeit
    Dr. Doris Krabel, Technische Universität Dresden, Fakultät Umweltwissenschaften, AG Molekulare Gehölzphysiologie
  • 17:00 Uhr Filmvorführung: Seltene Mauerbienen - die Leinbiene, die Mohnbiene und die Zottenmauerbiene - Ein Film von Heinz Wiesbauer
  • 17:30 Uhr Abschluss
  • Ab 18.00 Uhr besteht die Möglichkeit zu einem gemütlichen Gedankenaustausch bei Speis & Trank im Langenloiser Hof,  s ́Wirtshaus am Kornplatz in Langenlois! – Anmeldung erforderlich!
Programm Donnerstag 23.11.2017
  • 8:15 Uhr Start der Registrierung
  • 8:45 Uhr Eröffnung und Begrüßung
  • 9:00 Uhr Nährstoffmangel an Pflanzen erkennen - Hilfen zur Diagnostik bei Ernährungsstörungen
    Dr. Wilfried Zorn, Referatsleiter Acker- und Pflanzenbau, Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, Jena
  • 9:50 Uhr Grundstoffe: Eine Bio-Lösung für alternative Pflanzenschutzmittel
    Patrice Marchand, Expert substances naturelles, ITAB: The French Research Institute for Organic Farming
  • 10:45 Uhr Pause & Vernetzung - „Natur im Garten“ Gütesiegel Firmen präsentieren sich
  • 11:15 Uhr Klein, aber oho! Entomopathogene Pilze als nützliche Helfer im biologischen Pflanzenschutz
    Dr. Giselher Grabenweger, Forschungsgruppe Ökologie von Schad- und Nutzorganismen, Agroscope, Zürich
  • 12:00 Uhr Gallen an Pflanzen: Auffallen um jeden Preis? - Verursacher, Biologie und Symptomatik
    Thomas Lohrer, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising
  • 12:40 Uhr Gesunder Sport auf gesundem Grund - Ökologische Sportplatzpflege
    Andreas Steinert, Grünraum Servicestelle „Natur im Garten“, GARTENleben GmbH, Zwettl
  • 13:00 Uhr Mittagessen
  • 14:00 Uhr PsIGa: Das hat Ihnen gerade noch gefehlt! - Pflanzenschutz Informations- und Beratungssystem für das Beratungspersonal im Gartencenter
    Thomas Lohrer, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising
  • 14:15 Uhr In kurzer Zeit zum perfekten Boden! - Bodenaufbau ohne Bodenbearbeitung
    Alfred Grand, VERMIGRAND - der mit den Regenwürmern, „Natur im Garten“ Partnerbetrieb, Absdorf
  • 14:45 Uhr Schotterrasen: Ökonomische und ökologische Alternative der Oberflächenbefestigung
    Bernhard Scharf, Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau, Universität für Bodenkultur, Wien
  • 15.15 Uhr Pause & Vernetzung - „Natur im Garten“ Gütesiegel Firmen präsentieren sich
  • 15.35 Uhr Neophytenmanagement im Nationalpark Gesäuse - Was ist in der Praxis zu beachten?
    Christina Remschak, Neophytenexpertin Nationalpark Gesäuse
  • 16.05 Uhr Grüner leben - Grüner sterben - Pflege von Grünflächen und Erfahrungen mit der ökologischen Bestattung in Zürich
    Stefan Brunner, Produktverantwortung Friedhöfe, Sport- und Badeanlagen, Grün Stadt Zürich
  • 17.00 Uhr Abschluss
Rahmenprogramm am Donnerstag, 23.11.2017

Die Fachtags-Mini-Messe: „Natur im Garten“ Gütesiegel - Firmen präsentieren ihre Neuheiten und

Produkte und beraten zu den Themen ökologischer Pflanzenschutz und Pflege

Büchertisch von Alfons Fallmann, Naturseiten Bücher & Spiele

Kosten

Kosten für die 2-tägige Veranstaltung:  € 90,-- (ohne Mittagessen)
Tage können auch einzeln gebucht werden: € 45,--/Tag

Mittagessen gegen Bezahlung in der Gartenbauschule möglich

20% Ermäßigung für Partnerbetriebe, Schaugärten und Mitglieder vom Verein "Freundinnen und Freunde von Natur im Garten"

Nachlese

Share
Drucken

Anmeldung

Preis
Mittagessen
Preis
Mittagessen

Vernetzungsabend am 22. November 2017, 17:30 Uhr - Anmeldung erforderlich!

(nicht im Fachtagspreis inkludiert)

Vernetzung bei Speis und Trank in der Bioweingärtnerei Grillmaier (Heuriger) in Langenlois

Vernetzungsabend

Anmeldeschluss: 15. November 2017

Bei einer Stornierung ab fünf Tagen vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen am Veranstaltungstag müssen wir leider die gesamte Teilnahmegebühr verrechnen. Natürlich akzeptieren wir Ersatz-TeilnehmerInnen.