• Veranstaltungen
  • 12. Internationale Fachtage Ökologische Pflege

12. Internationale Fachtage Ökologische Pflege

(c) S. Kolbinger, Natur im Garten

24. und 25. November 2021

Eine Teilnahme ist in Präsenz, in Tulln oder Rankweil, und via Zoom möglich.

Zukunft und Gegenwart der naturnahen Pflege von Gärten und öffentlichen Grünflächen, sowie die Verbindung von Forschung und Praxis in diesem Bereich sind die Zielsetzung der zweitägigen Fachveranstaltung.

Vortragende aus Österreich und den angrenzenden Nachbarländern berichten über den aktuellen Stand und die Zukunft einer naturnahen und umweltgerechten gartenbaulichen Pflege. Schwerpunkte sind heuer Biodiversität im öffentlichen Grün, Mulchen, neue Schädlinge und Pflanzenschutzmittel.

Dienstag, 23.11.2021: Schaugartenführung

15:00-16:00 Führung durch DIE GARTEN TULLN

15:00-16:00 Führung durch Rankweil

Mittwoch, 24.11.2021: Grünraummanagement & Biodiversität

Ab 08:15 Registrierung in Rankweil & Tulln

Ab 08:45 Technik-Check bei Online-Teilnehmer*innen

09:00-09:20 Eröffnung und Begrüßung (aus allen Standorten)
Landesrat Martin Eichtinger
Katharina Wöß-Krall, Bürgermeisterin Rankweil
Peter Eisenschenk, Bürgermeister Tulln

09:20-09:40 „Mit Kommunalem Grün Biodiversität fördern“ - Videovorführung

09:40-10:05 Insektenfreundliche Gestaltung von Grünräumen
Matthias Karadar, Tiroler Bildungsforum, „Natur im Garten“ Tirol, Innsbruck, A

10:05-10:30 Flower Power in the City: Sommerflor für Bienen und andere Bestäuberinsekten
Eva-Maria Geiger, LWG Veitshöchheim, D

10:30-11:00 Pause, Vernetzung & Marktplatz

11:00-11:25 Regionale Wildpflanzenbeschaffung und Mähgutübertragung
Franz Hönegger, Natur in Salzburg, A

11:25-11:50 Kommunikation mit Bevölkerung und Bauhof zur ökologischen Pflege
Marlene Weintritt, Bauamt Bruck an der Leitha, A
Christian Leeb, Bürgermeister Gemeinde Türnitz, A

11:50-12:10 willheckehaben – der „Natur im Garten“ Heckennavigator
Theresa Steiner, „Natur im Garten“ GmbH, Tulln, A

12:10-12:15 Vorstellung der Austauschgruppen

12:15-13:00 Vertiefung und Austausch

  • Insektenfreundliche Gestaltung von Grünräumen (in Tulln)
    Matthias Karadar
  • Ökologisch wertvolle Sommerblumen (in Rankweil)
    Eva-Maria Geiger
  • Kommunikation mit Bevölkerung und Bauhof zur ökologischen Pflege in großen und kleinen Gemeinden (in Tulln)
    Marlene Weintritt und Franz Linsbauer
  • Regionale Wildpflanzenbeschaffung und Mähgutübertragung (in Rankweil)
    Franz Hönegger
  • Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz in Gemeinden
    Andreas Steinert und Mario Jaglarz

13:00-14:00 Mittagspause

14:00-14:30 Online-Marktplatz, Vernetzung

14:30-14:45 Zusammenfassung und Resümee der Gruppen

14:45-15:05 Mulchen: was sagt die Wissenschaft
Dr. Philipp Schönfeld, LWG Veitshöchheim, D

15:05-15:25 Mulchen von Staudenbeeten – Erfahrungsberichte aus Gemeinden zu verschiedenen Mulchmaterialien
Martina Liehl-Rainer, Natur im Garten

15:25-15:45 Mulchen: ein Erfahrungsbericht

15:45-16:00 Diskussion und Fragerunde zum Thema Mulch an alle ReferentInnen

16:00-16:20 Vorstellung prämierter Projekte des European Award for Ecological Gardening 2021 in den Kategorien:
Kategorie 1: Förderung von Biodiversität in Gärten und Grünflächen
Kategorie 2: Klimafitte Gärten, Grünflächen und Gebäudebegrünungen
Kategorie 3: Gärten für Gesundheit, Pflege und Therapie

16:20-16:30 Abschluss und Vorschau Tag 2
Im Anschluss: Vernetzungsabend in Tulln und Rankweil
Wanderausstellung aller nominierten Projekte European Award for Ecological Gardening 2021

Donnerstag, 25.11.2021: Ökologische Pflege und Pflanzenschutz, Torffreie Produktion

Ab 08:30 Einlass, Registrierung in Tulln & Rankweil

Ab 08:45 Technik-Check bei Online-Teilnehmer*innen

09:00-09:10 Eröffnung und Rückblick

09:10-09:40 Mehrnutzungshecken-der natürlichste Pflanzenschutz
Alfred Grand, VERMIGRAND Naturprodukte GmbH, „Natur im Garten“, Absdorf, A

09:40-10:10 Zikaden: Biologie, Ökologie und Artenspektrum
Dr. Werner E. Holzinger, Ökoteam–Institut für Tierökologie und Naturraumplanung, Graz, A

10:10-10:40 Neue Schädlinge: Von Wanzen, Käfern und Zikaden
Anna Moyses, Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES), Wien, A

10:40-11:10 Pause, Vernetzung & Marktplatz

11:10-11:40 Erfahrungsbericht: Pflanzenschutzmittel

11:40-12:10 Neue Pflanzenschutzmittel für den ökologischen Gartenbau
Hans-Jakob Schärer, Department für Nutzpflanzenwissenschaften, FiBl Schweiz, CH

12:10-13:00 Mittagspause

13:00-13:15 Online-Marktplatz & Vernetzung

13:15-13:45 Neue Grundstoffe
Andreas Steinert, „Natur im Garten“ Grünraumservicestelle, Tulln, A

13:45-14:15 Torffreie Kulturführung bei Bio-Topfkräutern
Daniel Möhle, LVG Heidelberg, D

14:15-14:45 Umweltrisikoabschätzung von Mikroplastik im Boden
Bernd Nowack, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa), St. Gallen, CH

14:45-15:15 Plastik im  Garten
Simone Kolbinger „Natur im Garten“ GmbH, Tulln, A

15:15-15:25 Resümee und Schlusswort

15:30 Ende der Veranstaltung

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme der Online-Veranstaltung kostet:
Teilnahme an beiden Tagen € 50,00
Teilnahme an einem Tag € 29,00

Die Rechnung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per Mail.

Die Teilnahme der Präsenz-Veranstaltung kostet:
Teilnahme an beiden Tagen € 120,00
Teilnahme an einem Tag € 65,00

Kosten inklusive Verpflegung

Die Rechnung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per Mail. TeilnehmerInnen in Rankweil müssen direkt vor Ort in bar bezahlen.

Ermäßigungen: für Partnerbetriebe 20 %

Ort und Zeit

Ort der Präsenzveranstaltung:

  • DIE GARTEN TULLN, Am Wasserpark 1, 3430 Tulln, maximale Teilnehmeranzahl: 50
  • Vinomnasaal, Ringstraße 3, 6830 Rankweil, maximale Teilnehmeranzahl: 50
  • Oder Online via Zoom (Link wird Ihnen einige Tage vor der Veranstaltung per Mail geschickt)
Veranstalter

„Natur im Garten“ Service GmbH

Share
Drucken