Schlosspark St. Peter in der Au

Aus dem Dornröschchenschlaf erwacht

Lange Zeit lag der Schlosspark in St. Peter in der Au im Mostviertel hinter einer hohen Hecke verborgen. Im Zug der Niederösterreichischen Landesausstellung 2007 wurde er aus seinem Dornröschchenschlaf geweckt, revitalisiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Hecke und Gehölze wurden entfernt, um den Blick auf das Renaissanceschloss wieder frei zu geben. Von der Straße kommend, sieht man zunächst die beiden modernen Pavillons links und rechts eines Vorplatzes. Zusätzlich üben mit Stauden und Gräsern bepflanzte Beete sowie eine Sitzbank eine einladende Wirkung aus. Zwischen Schloss und Pavillons führt der Weg leicht bergab – runter zum großen Teich, einer erholsamen Oase für Mensch und Tier. Hier am Teich kann man sich für die „kleine“ oder „große“ Route entscheiden – der direkte Weg führt bergauf zum oberen Teich, der längere Weg schließt den Bogen zum Schloss. Die naturnahen, waldartigen Parkbereiche wurden im Zuge der Revitalisierung schonend umgestaltet und weitgehend erhalten. Die prächtigen alten Bäume sorgen für einen schattigen Spielplatz.

Attraktionen

  • Schloss St. Peter/Au
  • Café-Restaurant im Schloss und Catering
  • Spielplatz
  • Heiraten im Schloss
  • Veranstaltungen
  • Sommerkino

Besuchsdauer: Nach Belieben

Eintritt und Preise: Eintritt frei

Auf der Karte

Kontakt

Schloss St. Peter in der Au

Hofgasse 6
3352 St. Peter/Au

Telefon: +43 664 9691351

rudolf.braeu@schloss-st.peter.at
www.schloss-stpeter.at

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8-12 Uhr UND NACH Vereinbarung

Gartenöffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet


Weitere Schaugärten in der Region