Tulln

(c) Natur im Garten

Vielfältiger Muster - Schulgarten

Auf der GARTEN TULLN hat "Natur im Garten" einen Muster- Schulgarten angelegt, der den zentralen Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen und Lehrenden gerecht wird: sowohl im Unterricht, in den Pausen wie auch in der Freizeit. Unterrichten im Schulgarten ist vielfältiger als gedacht und in allen Fächern möglich. Naturnahe Schulfreiräume unterstützen offene Lernformen in verschiedensten Unterrichtsfächern sowie die Entwicklung einer gesunden und innigen Beziehung zur Natur. Unsere zentralen Themen im Schulgarten sind: Lehren und Lernen, Kreativität, Bewegung, Erholung und Kommunikation.

  • Ein durch Pflanzen abgegrenztes, grünes Klassenzimmer bietet einer Klasse den Raum für einen Unterricht an der frischen Luft. Der Schulfreiraum bietet außerdem die Möglichkeiten für handlungsorientiertes Lernen und das Üben praktischer Fertigkeiten in verschiedenen Schulfächern.
  • Vielfältige Sitzecken aus natürlichen Materialien eignen sich für Einzel- und Kleingruppenunterricht oder als kommunikative Räume in den Pausen.
  • Das Gärtnern in Gemüse- und Hochbeeten ermöglicht ein angenehmes Arbeiten im Biologie- und Sachunterricht, in Ernährung und Gartenbau. Elemente wie Naschhecken, Sträucher, Kompost, wilde Ecken, Totholzhaufen und Blumenwiesen laden zum Forschen und Entdecken ein. Ebenso bieten kleine Nischen in Gehölzen notwenige Rückzugsräume für Kleingruppen oder Einzelne. Ein Outdoor-Werkraum eignet sich insbesondere für Werkunterricht, Bastel- und Pflanzarbeiten, aber auch für andere Unterrichtsformen.
  • Vielfältige Anreize zur Bewegung entstehen durch eine robuste, veränderliche Geländemodellierung und offene Spielflächen.

Besucherinnen und Besucher können die Funktionalität und Wirkungsweise eines Schulgartens kennenlernen. Bei pädagogischen Fortbildungen können Lehrende sich verschiedenste Elemente in der Praxis anschauen und Inhalte praktisch erproben, während Schulklassen hier ihre Workshops erleben können.

Alter

Der Schulgarten entstand 2018

Kooperation zwischen "Natur im Garten" mit dem Gartenpartner „Landesinnung der Gärtner und Floristen“ und deren Lehrlingen sowie einer Klasse des Polytechnikum Tulln.

Planer

DI Gerhard Prähofer

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region