Wilhelmsburg

Therapiegarten Landespflegeheim

Der Therapiegarten wurde auf der westlichen und südlichen Freifläche entlang des Zimmertraktes angelegt. Asphaltierte Wege verbinden die verschiedenen Bereiche.

  • Große überdachte Pavillons mit Sitzbänken sind vor allem im Südteil der Anlage situiert
  • Eine staudenreiche Bepflanzung gibt es an der Gebäude-Westseite
  • Das Feuchtbiotop befindet sich an der Südseite
  • Die BewohnerInnen-Hochbeete liegen im Südteil
  • Im Paradiesgartl gibt es automatisch beschattete, rollstuhlbefahrbare Hochbeete für die BewohnerInnen

Alter
Der Therapiegarten besteht seit 2004

Pflege
Die Pflege erfolgt über die SeniorInnenbetreuung mit den BewohnerInnen und durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen

Kultureller und sozialer Wert
Der Garten ist Treffpunkt für verschiedene Generationen und Bevölkerungsgruppen. Auch die Nachbarschaft wird gerne eingeladen. Es gibt eine hohe Aneignung durch die BewohnerInnen, die den Garten auch pflegen, sowie Möglichkeiten der Partizipation bezüglich seiner Weiterentwicklung.

Ökologie und Biodiversität
Die Bepflanzung ist vielfältig und besteht hauptsächlich aus standortgerechten Arten. Es gibt ein Feuchtbiotop, das einen zusätzlichen Lebensraum darstellt.

Anpassung an den Klimawandel
Das Niederschlagswasser kann direkt versickern.

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region