Melk

Stadtpark

Der Park wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Sparkassenpark von den Bürgern Melks angelegt. Er wurde immer als städtische Grünfläche mit Kinderspielplatz verwendet und weist sehr viele Baumarten auf. Nach einer Zeit der Vernachlässigung wurde er in den letzten Jahren durch einen Arbeitskreis und FreundInnen des Stadtparks generalisiert. Dabei wurde das historische Wegenetz aufgebaut und für moderne Ansprüche adaptiert. Die Wege wurden als wassergebundene Decke ausgeführt.

Die Parkanlage beinhaltet nun einen modernen Spielplatz, Rasenflächen, Staudenflächen, zahlreiche Sitzgelegenheiten und über 100-Jahre alte Bäume, die jetzt mit Neupflanzungen ergänzt wurden.

Der Park dient als zentrumsnaher Erholungsraum, der allen Generationen Anreiz zum Aufenthalt bietet.

Alter
Der Park entstand Ende des 19. Jahrhunderts

Pflege
Um die Pflege kümmern sichMitarbeiterInnen der Gemeinde

Kultureller und sozialer Wert
Die historische Parkanlage wurde auf heutige Ansprüche adaptiert und hat eine starke soziale Komponente als beliebter Treffpunkt.

Ökologie/Biodiversität
Durch die Wege ist eine gute Wasserdurchlässigkeit gegeben und die Erhitzung im Parkumfeld ist nur gering.

Anpassung an den Klimawandel
Es wird nur minimalst bewässert. Die Entwässerung der Flächen erfolgt großteils direkt in die Grünflächen.

Planerin
DI Elisabeth Lehner (Christian Winkler- Landschaftsplanung)

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region