Pernitz

NÖ Landeskindergarten

Es gibt 5 Bereiche:

  • Der bereits bestehende Hügel mit Rutsche wurde mit sanfter Modellierung interessanter gestaltet und an 2 Seiten erstmals bepflanzt: es gibt Strauchgänge, einen vertieften Laufgang und eine Serpentine zum Rennen.
  • In die Wildblumenwiese wurden Sand- und Kiesmulden gegraben, mit dem Aushub eine Hügel- und Wall-Landschaft aufgeschüttet, Balancierbaumstämme verschiedener Schwierigkeitsgrade integriert und ein Wasserlauf im Mörtelbett in den Hang gebaut.
  • Mehrere viereckige hausnahe Sandkisten wurden zu Sand- und Kiesmulden mit Wasserrinnen und -systemen umgebaut. Die neuen Einfassungen bestehen nun aus Findlingen und Baumstammstücken, alle Weidenstücke treiben wieder aus.
  • Im Zuge eines Anbaus wurde ein weiterer Hügel mit Fahrweg angelegt, der statt mit Asphalt mit wassergebundener Decke aus Ziegelsplitt gebaut wurde.
  • Ein großzügiger Gemüsegarten mit Beerenobst und Kompost befindet sich in Küchennähe.
    Vorhandene Spielgeräte wie Rutschen oder Schaukeln sind in die einzelnen Bereiche integriert worden.

Besonderheit der Anlage/ Warum hat sie Mustercharakter
Sie enthält alle wesentlichen Spielelemente eines Naturspielplatzes in großzügiger Ausführung: vielfältige Geländemodellierungen, konsequente Verwendung von Wildgehölzen bei den Neupflanzungen, Reduzierung von Spielgeräten auf ein Minimum (Schaukeln, Rutschen), 2 Nutzgartenbereiche.

Baumstämme, möglichst mit rustikalem Wuchs, wurden für verschiedene Funktionen verwendet: zum Balancieren von Wall zu Wall, Hinaufkraxeln in der Schrägen, als Klettergerät in der Wiese und zur Abgrenzung vieler Sandmulden.

Die hohe Artenvielfalt ergibt sich durch die Spontanvegetation der Blumenwiese (auf Grasaussaat wurde bewusst verzichtet, auf allen Hügeln und Wällen wachsen nun viele Wiesenblumen) und die heimischen Wildsträucher.

Alter
2007 und 2011

Pflege
Seitens der Gemeinde wird eine reduzierte Mahd der Hänge (2x jährlich) und der Wiese vorgenommen.

Die Tätigkeiten des Kindergartenteams umfassen Laub rechen, gemähtes Gras als Gründüngung im Gemüsebeet verwenden, Betreuung des Gemüsegartens und Stauden ausgrasen.

Die Gehölze werden nur geschnitten, wenn Äste beim Spielen oder Laufen stören. Die restliche Grünfläche wird regelmäßig gemäht.

Kultureller und sozialer Wert
Die großzügige Anlage und die Vielfalt an Spielbereichen ermöglicht den Kindern ihren Körper auszutesten. Es gibt Raum für alle Bedürfnisse, sei es nun ruhiges Spiel allein oder in der Kleingruppe, wildes Toben und Laufen.

Planerin
DI Konstanze Schäfer

 

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region