Leiben

Naturnaher Spielbereich in Hanglage

Der Kindergarten in Leiben stand vor der Herausforderung den Außenbereich in einer Hanglage zu gestalten. Durch gute und kreative Planung wurden die schwierigen Geländevorgaben bestmöglich genutzt und ein harmonisches Gesamtkonzept für Kinder und Natur geschaffen.

Auf verschiedenen Ebenen bieten sich den Kindern viele Erlebnisspielbereiche. Auf der Gebäudeebene findet sich eine ebene Spielwiese mit Sitzarena und Fahrbahn.

Die Höhenunterschiede zwischen den Geländeebenen werden etwa mit einer Rutsche, einem Kletterbalken und einem Wasserlauf mit anschließender Sand-/Kiesmulde überbrückt. Mit einer Hebelpumpe im oberen Bereich kann Wasser in eine Rinne gefördert und in die Sandmulde im unteren Bereich geleitet werden. Auch beim Highlight der Anlage, dem „Kaninchenbau“, machte man sich die starke Geländeneigung ebenfalls zu Nutze und somit aus der Not eine Tugend. Es handelt sich dabei um eine aus Holzpalisaden (tlw. in Karottenform) gestaltete Spielarena mit Einstiegsöffnungen in darunter liegende Tunnel.

Alter: 2020

Kultureller und sozialer Wert:
Diese Anlage animiert die Kinder zu kreativem Spiel und sozialer Interaktion. Man kann sich absprechen wer z.B. das Wasser pumpt, wie hoch das Wasser gestaut werden soll, und was in der „Gatschmulde“ gebaut werden soll.  Die Kinder entwickeln Teamgeist und lernen aufeinander Rücksicht zu nehmen. Die Spieldauer ist dabei um vieles länger als auf diversen Spielgeräten.

Ökologie & Biodiversität
Bei der Bepflanzung wurde großer Wert auf heimische Pflanzen gelegt. Als künftige Schattenspender wählte man u.a. Ahorn, Birke, Eiche oder Linde. Zum Naschen laden Beerenobsthecken mit Himbeeren und Ribisel, aber auch Dirndl und Felsenbirne als Wildgehölze mit essbaren Früchten ein.  So lernen die Kinder den Wert heimischer Wildpflanzen kennen. Diese heimischen Wildpflanzen werten diesen Grünraum auch für Insekten und Vögel auf, weil sie diese Pflanzen besser als Futterquelle nutzen können als exotische Pflanzen aus fernen Ländern. Für die Bewässerung des Gartens wird das Wasser aus der Zisterne verwendet.

Eine steile Böschung wurde als Naturblumenwiese angelegt, hier können die Kinder Insekten und andere Kleintiere beobachten und kennen lernen.

Planer: DI Alois Graf

Adresse: NÖ Landeskindergarten, Hauptstraße 5a, 3652 Leiben

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region