Kirchschlag in der Buckligen Welt

Duftrosengarten

Im Duftrosengarten im Kirchhof in Kirchschlag und im angrenzenden Park mit Rosenlehrpfad gibt es insgesamt ca. 500 Rosensorten zu bewundern. Bei der Passionsspielhalle lockt der Weg der besonderen Düfte BesucherInnen an. Auch ein Feuchtbiotop ziert den Garten, und Lavendeleinfassungen beleben das Bild. 

Es besteht eine Partnerschaft mit Bad Nauheim, wo sich im Ortsteil Steinfurt das älteste und größte Rosendorf Deutschlands befindet.

Besonderheit der Anlage/ Warum hat sie Mustercharakter
Es sind viele historische Rosen verwendet worden und die Umgebung wurde beim Rosenlehrpfad und beim Weg der besonderen Düfte in die Gestaltung miteinbezogen.

Alter
Die Anlage wurde 2010 eröffnet, der Weg der besonderen Düfte 2013

Pflege
Gepflegt werden die Flächen durch die Arbeitsgruppe „Freunde der Rosen“ des Vereines „Wir Kirchschlager“

Kultureller und sozialer Wert
Der Rosengarten ist ein touristischer Anziehungspunkt und wird auch von der heimischen Bevölkerung sehr stark angenommen und als etwas Besonderes angesehen. 

Ökologie und Biodiversität
Es gibt eine große Vielfalt an Rosensorten. 

Anpassung an den Klimawandel
Die Rosen sind wärmeliebend und aufgrund ihrer tiefen Wurzeln ist kein Gießen erforderlich.

Planer
Adalberg Weghofer

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region