Neustift im Felde

Angergestaltung

Eine Initiative der aktiven Ortsgemeinschaft von Neustift im Felde führte zu der Neugestaltung des Angers mit der örtlichen Filialkirche.

  • Nach naturnahen Kriterien wurde ein einfacher, versickerungsoffener Kiesweg mit einem sanften Schwung in die Angerfläche gelegt.
  • Begleitet von bunten Stauden und Gehölzgruppen findet das Ortsleben hier einen attraktiven Treffpunkt.
  • Der versteinerter Baumstamm aus der nahen Donauau und der Gedenkstein an den lokalen Oberschulrat Prof. Ludwig Piffl, Geologe mit Weltruf und Ehrenbürger von Neustift im Felde, wurde gekonnt eingegliedert.
  • Insekten schwirren beinahe ganzjährig durch die geschmackvollen Ton-In-Ton Staudenflächen.

Alter
Die Neugestaltung erfolgte 2007

Pflege
Die Pflege erfolgt durch die AnrainerInnen

Kultureller und sozialer Wert
Gerade die Aufnahme der eigenen Geschichte in die Gestaltung ermöglicht die Identifikation der AnrainerInnen mit dem Platz und erleichtert so die laufende Pflege durch die GemeindebürgerInnen.

Planerin
DI Lieselotte Jilka

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region