Ottenstein

Ökokreis

Der Verein zur Förderung biologischer, ökologischer und sozialer Initiativen bietet für Naturinteressierte in Ottenstein eine biologisch geführte Schul-Gärtnerei (Stauden, Sträucher, Sommerblumen und Gemüsejungpflanzen), eine biologisch geführte Baumschule (alte Kern- und Steinobstsorten) sowie ein biologisch bewirtschaftetes Schaugarten-Areal, welches folgende Elemente umfasst:

  • 18 naturnah gestaltete Schaugärten im Ausmaß von je 20 m², welche jedes Jahr von den TeilnehmerInnen der Fachausbildung zum/zur Garten- und Grünflächen-GestalterIn neu angelegt werden
  • Arboretum (parkähnlich gestaltete Landschaft mit heimischen Bäumen und Sträuchern)
  • Bauerngarten (Mischkultur)
  • Dachbegrünungen
  • Gartenteiche
  • Koniferengarten
  • Moorbeet
  • Rosengarten
  • Phänologischer Garten (Garten der Jahreszeiten)
  • Prachtstauden-Pflanzungen
  • Schattengarten
  • Stein- und Kräutergarten
  • Ziersträucher
  • 4/4-Landschaftsgarten mit den typischen Lebensräumen der Tier- und Pflanzenwelt Niederösterreichs

Besonderheit der Anlage/ Warum hat sie Mustercharakter

Neben den gestalterischen Elementen wird größter Wert auf ökologische Zusammenhänge gelegt. Um im Naturgarten Gleichgewicht zu schaffen, muss vor allem Unterschlupf­möglichkeit für Tiere vorgesehen sein. Staudenrabatte oder eine Wildwiese mit ihrer Artenvielfalt sind somit willkommene Naturgarten-Elemente.

Pflege

Die Pflege unserer Flächen erfolgt im Rahmen der einjährigen Fachausbildung zum/zur Garten- und Grünflächen-GestalterIn sowie zum/zur ökologisch und naturschutzfachlich geschulten LandschaftspflegerIn.

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region