Ottenstein

Ökokreis

Das Schulgartenareal umfasst viele kleine Schaugärten, Gartenteiche, Strauch- und Staudenpflanzungen sowie einen großen Gemüsegarten. Seit Juli 2014 kann der 4/4 Garten mit Elementen der vier niederösterreichischen Viertel besichtigt werden.

Der Ökokreis ist eine Ausbildungsstätte für LandschaftsgärtnerInnen und bietet Raum für Beschäftigungsprojekte. Im Zuge der Ausbildung gestalteten die KursteilnehmerInnen 18 verschiedene kleine Gärten, welche Ideen zur Nachahmung bieten. Weiters gibt es auf dem großzügigen Areal die ganze Palette an landschaftsgärtnerischen Projekten zu besichtigen. Neben Dachbegrünungen, Teichen, Ingenieurbiologischen Bauweisen und beschrifteten Gehölzpflanzungen gibt es auch einen großen Gemüsegarten und Flächen zum Erhalt alter Obstsorten.

Die gesamte Pflege und Bewirtschaftung ist biologisch.

Besonderheit der Anlage/ Warum hat sie Mustercharakter
Die Anlage liefert viele Ideen für die Gestaltung und beinhaltet das ganze Spektrum (landschafts)-gärtnerischer Tätigkeiten. Die Bewirtschaftung bei Betrieben dieser Größe ist ohne Einsatz von Chemie nicht selbstverständlich.

Alter
Die Anlage besteht seit 2005

Pflege
Die Pflege geschieht im Zuge der Landschaftspflege-Ausbildung durch die Teilnehmerinnen.

Auf der Karte


Weitere Referenzflächen und Musteranlagen in der Region