• Downloads
  • Ein Nikolosackerl voller Gartenschätze

Ein Nikolosackerl voller Gartenschätze

(c) frauke-riether-pixabay

„Lasst uns froh und munter sein und uns recht von Herzen freun! Lustig, lustig, traleralera! Bald ist Nikolausabend da, bald ist Nikolausabend da!“ Am 6. Dezember ist es wieder soweit, noch rasch die Schuhe geputzt, dann darf auf ein reich gefülltes Nikolosackerl gehofft werden. Befüllen Sie ein aus Jute oder Stoff gefertigtes Sackerl heuer mit gesunden Köstlichkeiten aus dem Garten: verschiedene Nüsse, getrocknete Früchte, pur oder mit Schokolade überzogen, getrocknete Apfelringe und die ersten selbstgemachten Zimtsterne. Den freundlichen Nikolaus und seinen ruppigen Gesellen, den Krampus, können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern als krönende Besonderheit des vorweihnachtlichen Naschsortiments aus getrockneten Früchten und Nüssen selbst basteln.

„Greifen Sie beim Nikolosackerl zu einem Modell aus Stoff oder Jute, welches auch in den kommenden Jahren wieder verwendet werden kann. Eine Füllung mit gesunden Schätzen aus dem Garten schont die Geldbörse. Kindern kann in diesem Kontext auch spielerisch die Bedeutung von Regionalität und Saisonalität nähergebracht werden“, erklärt DI Katja Batakovic, Fachliche Leiterin der Aktion „Natur im Garten“.

Apfel-Nikolo & Zwetschkenkrampus
Der Körper des Apfel-Nikolaus ist ein saftiger, roter Apfel. Mittels Zahnstocher wird eine mit einem Gesicht bemalte Walnuss als Kopf befestigt. Mit einer Bischofsmütze und einem Stab aus Goldpapier, sowie einem üppigen, weißen Bart aus Watte entsteht im Nu ein freundlicher Nikolaus als gesunde Nascherei.
Der Zwetschkenkrampus ist in Wahrheit auch kein grimmiger, sondern ein lustiger Geselle zum Naschen. Wieder liefert der Garten eine schöne Nuss als Kopf. Körper und Arme entstehen aus Holzspießen, Zahnstochern und Dörrzwetschken. Für den Rumpf kann alternativ auch eine getrocknete Marille verwendet werden. Ein kleines Zweigerl dient als Rute, aus rotem Filz oder Papier werden Hörner und Zunge gefertigt.

Getrocknete Apfelringe
Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen und Früchte in etwa 1 cm dicke Ringe schneiden. Auf den Gitterrost auf Backpapier auflegen und im Backofen bei 60-70 °C vier bis fünf Stunden trocknen. Halten Sie die Türe des Backofens mit einem Holzkochlöffel einen Spalt breit offen, damit die Feuchtigkeit abziehen kann. Mit Dörrobst gemischt und in ein Papiersackerl gefüllt, können die selbstgemachten Süßigkeiten mit Nüssen und anderen Leckereien ins Nikolaussackerl gegeben werden.