Dorothee Benkowitz

Statement

Schulgärten sind unverzichtbare Orte für den unmittelbaren, intensiven Kontakt mit Pflanzen, Tieren und Boden, der für das ganze Leben prägt. Kein anderer Bereich der Schule fördert die biologische Vielfalt sowie deren Wahrnehmung und Wertschätzung wie der Schulgarten. Hier erkunden Kinder und Jugendliche unterschiedliche Lebensräume mit allen Sinnen, praktizieren und festigen so soziale Lern- und Lebensformen und erfahren, welche Bedeutung gesunde Ernährung hat. Schulgärten leisten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Sozialkompetenz und vieler anderer Fähigkeiten. Daher sollte jedem Schulkind ein Schulgarten zugänglich sein, denn wir ernten, was wir säen - in jeglicher Beziehung.