Christian Antz

Statement

Schade, dass wir in Deutschland kein gleichwertiges Wort für "Gardening" oder "Garteln" haben. Denn beide Begriffe beinhalten mehr als nur im Garten arbeiten und sich mit Parks beschäftigen. Sie symbolisieren ein ganzheitliches Lebensgefühl, eine Einheit von Mensch und Natur, ein Wohlfühlen und Aufgehobensein sowie ein Aufheben der Gegensätze von Körper und Geist. Die 1999 begründete Initiative "Natur im Garten" aus Niederöstereich wie das im gleichen Jahr initiierte Netzwerk "Gartenträume" aus Sachsen-Anhalt arbeiten nach diesen Grundsätzen und sind deshalb erfolgreich. Und sie knüpfen ein Band aus Freiheit und Verantwortung, Lebensgestaltung und Wirtschaft, Bildung und Umweltbewußtsein. Dort, wo "Natur im Garten" viele Menschen überzeugt, wird es mir um die Zukunft nicht bange. Deshalb müssen wir diese Botschaft in Zukunft national und international weiter verbreiten.