Scheibtruhe rückenschonend benützen

Die Scheibtruhe mit dem Werkzeug steht schon bereit. Noch ist sie nicht wirklich schwer, doch wie hebt man sie richtig hoch?

Der Körper ist unser wichtigstes Gartenwerkzeug. Wir müssen nur verstehen, unsere Kraft gezielt einzusetzen, sonst stellen sich langfristig Rückenschmerzen ein.

Schritt 1
Nehmen Sie eine Schrittstellung ein und beugen Sie die Knie leicht. Atmen Sie VOR dem Hochheben der Scheibtruhe mit geschlossenem Mund tief ein.

Schritt 2
WÄHREND des Hochhebens mit einem kräftigen „tfffff" ausatmen und gleichzeitig Bauch- und Beckenbodenmuskeln anspannen. Die Energie kommt aus der Körpermitte! Heben wir die Last vor allem mit den Armmuskeln hoch und runden den Rücken, kostet das viel mehr Kraft. Der Rücken schmerzt bald, denn er wird falsch und unnötig belastet.

Schritt 3
Eine gute Koordination zwischen Atmung und Bewegung hilft, die richtigen Muskeln anzuspannen, anstatt den Bewegungsapparat zu „ver-spannen". Der Rücken bleibt gerade, auch während der Fahrt mit der Scheibtruhe.

Schritt 4
Beim Absetzen der Scheibtruhe genauso vorgehen. Und wenn die Scheibtruhe später, schwerer befüllt, geführt wird -- mit dieser Methode geht's garantiert leichter!