Salat nicht zu tief pflanzen

Pflück- oder Schnittsalat, Kopfsalat, Endivie: Frischer Salat aus dem eigenen Garten -- darauf freut man sich nach dem Winter ganz besonders. Aber nicht nur im Garten, auch im Topf am Balkon lässt sich das variantenreiche Gemüse die ganze Saison über ziehen.

Zweckmäßig ist es, immer nur kleinere Mengen auszusäen, und danach fortlaufend alle 2 bis 3 Woche nachzusäen, dann ist eine kontinuierliche Ernte möglich. Das gilt natürlich auch für die Pflanzung von zugekauften Jungpflanzen, die Kulturzeit ist dann noch kürzer. Für alle Salatpflanzen beachten: Nicht zu tief setzen -- das fördert die Salatfäule. Die Pflanze beginnt zu faulen und bildet keinen schönen Kopf. Man sagt, der Salat muss bei der Pflanzung im „Winde wehen".

Schritt 1
Lösen Sie die Salatpflänzchen aus dem Topf und legen Sie die Pflanzen im Abstand von ca. 30 x 30 cm auf das vorbereitete Beet auf.

Schritt 2
Setzen Sie die Pflanzen so, dass der Ballen etwas aus dem Bodenniveau herausschaut -- z.B. mit Hilfe eines Setzholzes. So bleiben die unteren Blätter ohne Bodenkontakt und Fäulnis wird vermieden.

Schritt 3
Drücken Sie den Ballen fest. Nachdem alle Pflänzchen gesetzt sind, wird das Beet kräftig eingegossen.