• Gartenwissen
  • Gartenwissen für PrivatgärtnerInnen
  • G'steckt & G'rührt

G'steckt & G'rührt

Melissen-Haarspülung

Anleitung

Für eine Haarspülung brauche ich frische (oder getrocknete) Melisse, quetsche und zerkleinere sie gleich mit den Händen und stopfe ein Schraubglas ganz voll damit.
Wichtig ist, dass möglichst wenig Luft zwischen den Blättern bleibt und dass alle Blätter mit dem Essig gut bedeckt sind, sonst droht Schimmelgefahr. Jetzt gieße ich das Glas mit Bio-Apfelessig auf, mach es zu und stelle es drei Wochen auf das helle Fensterbrett.
Später wird der Ansatz durch ein feines Sieb abgeseiht und der fertige Melissenauszug in ein dunkles Gefäß gefüllt. So ist er mindestens ein Jahr lang haltbar.

Für eine Haarspülung werden 3 EL davon mit 1l kaltem Wasser vermischt und die Haare nach der Kopfwäsche damit gespült. Darüber freut sich besonders sprödes Haar. Es glänzt nicht nur, sondern mit dieser Behandlung können sich die Haare auch besser vor dem Sonnenlicht schützen.