• Gartenwissen
  • Gartenwissen für Privatgärtner
  • Nachgefragt

Gartenpraxis

Mein Hochbeet hat die ersten Jahre wunderbar funktioniert und tolle Erträge gebracht. Heuer ist aber die Erde stark zusammengesackt. Was soll ich tun?

Nun, das liegt in der Natur der Sache. Die verschiedenen Schichten aus denen das Hochbeet aufgebaut ist, verrotten mit der Zeit und nach 5-6 Jahren merkt man das deutlich. Ist der Rückgang nur gering, dann kann man mit frischer Erde, gemischt mit Kompost, ausgleichen. Geht das nicht, dann sollte das Beet ausgeräumt und ganz neu aufgesetzt werden. Die alte Erde lässt sich natürlich verwenden, im Garten verteilen oder für Töpfe verwenden