• NÖ Gartenplakette Molzbachhof Natur im Garten Alexander Haiden
  • Blick Molzbachhof Natur im Garten Alexander Haiden
  • Nützlingshotel Molzbachhof Natur im Garten Alexander Haiden
  • Sanddorn Molzbachhof Natur im Garten Alexander Haiden
  • Herr Pichler Molzbachhof Natur im Garten Alexander Haiden
Geolocation
Pichler, Molzbachhof
Tratten 36
2880 Kirchberg/Wechsel
Tel.: 02641/ 2203
E-Mail:  office@molzbachhof.at
Website:  www.molzbachhof.at

Folge Natur im Garten:

Schaugarten Molzbachhof Familie Pichler, Kirchberg am Wechsel

Willkommen im Paradiesgart´l

„Wir wollen das Wissen unserer Eltern und Großeltern weiterführen, am Leben erhalten und an die nächste Generation weiterreichen“, meinen die Pichlers. Der Garten beim Molzbachhof bietet den Hotelgästen jede Menge Raum zur Erholung, zum Abschalten und zum Kraft tanken.

Der Molzbachhof – das merkt man rasch – ist ein Ort der Ruhe und Entspannung. Hier, in der herrlichen Landschaft der Buckligen Welt, können Leib und Seele Kraft tanken. „Im Jahr 1969 eröffneten meine Großeltern den Molzbachhof als kleine Pension. 1984 übernahmen die Eltern den Betrieb und begannen ihn 1996 mit dem Slogan ‚Für Leib und Seele’ in ein Wellnesshotel umzugestalten.

Fest der Sinne

Heute hat sich aus dem zarten Pflänzchen ein starker Baum entwickelt“, erzählt Peter Pichler, der Chef des Hauses, und führt uns zum „Paradiesgart’l“. Schon die große Holztür am Eingang lässt Besonderes erwarten. Und wahrlich, das Paradiesgart’l entpuppt sich als Kraft- und Inspirationsquelle für alle Sinne: das Rauschen des Wassers, das Zwitschern der Vögel, die Düfte der Früchte oder die kraftvollen Farben der Blüten.

Bauerngart’l und Beerengart’l

Das Bauerngart’l des Molzbachhofes ist traditionell angelegt und gestaltet. Alte, nostalgische Bauerngartenblumen, Küchenkräuter und Gemüsesorten wachsen in bunter Vielfalt und werden so vor dem Vergessen bewahrt. Hier gedeiht ein Reichtum an verschiedenen Kräutern, deren Düfte den Garten erfüllen. Alles lädt zum Riechen, Fühlen und Schmecken ein.

Für die Küche

Frisch geerntet – so landen Kräuter und Gemüse mit vollem Geschmack in der Küche des Molzbachhofes. Ein Teil des Paradiesgart’ls gehört den Erdbeeren und Stachelbeeren. Aber auch Pfirsiche und Marillen gedeihen bestens im Beerengart’l. Gerne dürfen Hotelgäste Früchte direkt von Baum und Strauch naschen – der Garten wird natürlich biologisch gepflegt.

Kräfte strömen lassen

Wer durch das Paradiesgart’l spaziert, kommt auch an einer Wasserquelle vorbei. Sie geht in einen sprudelnden Bach über und endet in einem Wasserfall  – ein Wasserkreislauf als Sinnbild des Lebens. Gleich hinter dem Wasserfall geht es weiter in die Kristallgrotte mit einer einzigartigen Atmosphäre, als wäre man im „Bauch der Erde“ gelandet. Während wir dem Rauschen des Wassers lauschen, sorgen die Sonnenstrahlen auf den Kristallsteinen für ein funkelndes Farbenspiel.

Keltischer Baumkreis

Im keltischen Baumkreis erfahren wir mehr über unsere persönlichen Eigenschaften. Die Kelten haben das Jahr in Perioden eingeteilt und jeder Periode einen Baum zugeordnet, der für bestimmte Eigenschaften steht. Wer den zu seinem Geburtsdatum passenden Baum gefunden hat, kann vergleichen, ob die zugeschriebenen Eigenschaften übereinstimmen.

Energieinsel am Wasser

Neue Kraft und innere Ruhe finden die Gäste des Molzbachhofes auf der Energieinsel im Teich. Sie wurde auf einem Kraftplatz errichtet, auf einer Meditationsplattform aus Holz, die Wasser und Erde verbindet. Und wer rundherum zufrieden und entspannt zum Aussichtssalettl am höchsten Punkt des Gartens kommt, wird mit einem prachtvollen Ausblick ins Feistritztal belohnt.

ShareDrucken