• Brunnen FS Sooß Natur m Garten Alexander Haiden
  • Vogelperspektive Beet FS Sooß Natur m Garten Alexander Haiden
  • Stachelbeeren FS Sooß Natur m Garten Alexander Haiden
Geolocation
FS Sooß für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
Sooß 1
3382 Loosdorf
Tel.: 02754/ 6154
E-Mail:  office@lfs-sooss.ac.at
Website:  www.lfs-sooss.ac.at
Natur im Garten » Schaugärten » Mostviertel » Fachschule Sooß

Folge Natur im Garten:

Schaugarten der FS Sooß für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement, Loosdorf

Lernen und leben im Garten

Die SchülerInnen können im Schulgarten von der Aussaat der Gemüsepflanzen bis zur Ernte dabei sein. So setzen sie das Wissen aus dem theoretischen Unterricht in die Praxis um. Verwendet werden die Gaben des Gartens dann auch gleich in der Schulküche.

Schloss Sooß liegt südlich von Melk, in der Nähe der Schallaburg, und hat viel Sehenswertes zu bieten. Die Schule befindet sich in einem Schlosspark mit alten Baumriesen. Direkt vor der Schule wurde ein Kräutergarten in Form einer Zwiebel angelegt. Verschiedene Küchen-, Heil-, Duft-, Färbepflanzen und auch „Hildegardpflanzen“ sind zu einem Gesamtkunstwerk arrangiert.

Verschiedene Anbauformen

Auch der Schulgarten selbst kann besichtigt werden. Gemüse und Kräuter werden in Mischkultur, Reihenkultur, Beetkultur und im Hochbeet angebaut. So lernen die SchülerInnen alle vier Systeme kennen und können eigene Erfahrungen machen. In den Gegenständen „Landwirtschaft und Gartenbau“ sowie „Gartentherapie“ wird im Schulgarten unterrichtet und gearbeitet. Bei der Gemüse-, Blumen- und Kräuteranzucht bewähren sich drei umweltfreundliche Mistbeete und ein kleines Glashaus.

Wechselwirkungen helfen

Wurzelgemüse wie Karotten und Sellerie, allerlei Salate und sogar Wassermelonen gedeihen hier; dazwischen wachsen Koriander, Dill und Wermut. Fast nebenbei erfährt man, welche Gemüse- und Kräuterarten einander unterstützen bzw. welche sich gar nicht vertragen. So wirkt Pfefferminze gegen Mehltau, Knoblauch unterstützt mehltau- und rostgefährdete Pflanzen, und die Tomate ist dank ihrer Duftausscheidungen eine gute Abwehrpflanze gegen schädliche Insekten.

Nützlicher Küchengarten

Kräuter zaubern mit Duft und Aroma die Buntheit des Gartens auf den Teller. Natürlich werden Gemüse und Kräuter aus dem Schulgarten in der Küche verwendet. In jeder Praxisgruppe gibt es einen „Gartendienst“. Diese Schüler ernten in Rücksprache mit der Schulküche Kräuter und Gemüse – ein wertvoller Beitrag für die gesunde Schulverpflegung. Durchdachte Sortenwahl und gestaffelter Anbau sowie die richtige Lagerung ermöglichen es, die Küche auch während des Winters mit selbstgezogenen Gartenprodukten zu versorgen.

Lernen im Garten

An der Fachschule Sooß wird nach dem Motto „mit Hirn, Herz, Hand“ gelebt und gelehrt. Der Schulgarten bietet viele Lernerfahrungen – vom erlebnisreichen Wahrnehmen ökologischer Zusammenhänge bis zur sportlichen Bewegung. Im Park lässt es sich aber nicht nur lernen und sporteln, sondern auch entspannen, etwa beim Faulenzen in idyllischer Landschaft oder beim Naschen frischer Ribiseln und Himbeeren.

Klasse im Freien

Neben einer Chill-out-Zone zum Abschalten und Natur-Genießen gibt es auch eine „Freiluftklasse“. Im Frühling und Sommer wird hier so manche Unterrichtsstunde gehalten. Das größte Zukunftsprojekt ist der Therapie- und Erlebnisgarten im Schlosspark. Er wird für den Gartenbauunterricht und in den Fächern mit sozialem Schwerpunkt genutzt. Das Verständnis für das Zusammenspiel von Mensch und Natur soll auf diese Weise gefördert werden.

ShareDrucken