• Komposterde Rindenmulch Blumenerde Kompost Kopp
Geolocation
Natürlich Kopp
Trumauer Straße 100
2514 Traiskirchen
Tel.: 0676/ 7292008
E-Mail:  kopphannes@drei.at
Natur im Garten » Partnerbetriebe » NÖ Süd » Landwirtschaftliche Kompostierung Kopp, Traiskirchen

Folge Natur im Garten:

Landwirtschaftliche Kompostierung Kopp, Traiskirchen

Substrate für jeden Zweck

Die ideale Erde ist Grundlage für gutes Pflanzenwachstum. Im Idealfall sorgen Mikroorganismen und Kleinlebewesen für eine lockere und nährstoffreiche Bodenstruktur. So können Pflanzen reichlich Feinwurzeln bilden und optimal gedeihen.

Hannes Kopp absolvierte die Wein- und Obstbauschule in Krems, er ist Weinbau- und Landwirtschaftsmeister. Im Rahmen der Weiterbildung stieß er auf das Thema Kompostierung und gründete 1992 seine Firma Landwirtschaftliche Kompostierung Kopp. Inzwischen stellt er mit zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hochwertige Substrate aus Gartenabfällen her.

Abfall ist wertvoll

Die Firma Kopp verarbeitet Gras, Laub, Baumschnittreste – alles, was an Gartenabfällen so anfällt. Zu den Kunden zählen Gemeinden, Gärtnereien und Baufirmen, aber auch Gartenbesitzer, die mehr Grünabfälle haben als sie selber kompostieren können. Je nach Wunsch wird das Material auch abgeholt.

Die Mischung macht´s

Durch die ideale Mischung von gehäckseltem, grobem Material (z.B. Ästen) und grünem Abfall, also Blättern und Grasschnitt, entsteht binnen weniger Monate feiner, fast schwarzer Kompost. Er ist locker und nährstoffreich. Wird dieser Kompost auf Beete aufgebracht, wirkt er als Dünger und Bodenverbesserer. “Regelmäßige Kompostgaben sorgen dafür, dass sich Mikroorganismen und nützliche Kleintiere wie Regenwürmer gut vermehren können”, erklärt Hannes Kopp.

Gesunde Grundlage

Der Boden bleibt locker, speichert mehr Wasser, die Pflanzen können zahlreiche Feinwurzeln ausbilden und so Wasser und Nährstoffe besser aufnehmen. Kompost oder Spezialsubstrate sind bei dem Traiskirchner Unternehmen auch in kleinen Mengen für Hausgartenbesitzer erhältlich. Auf Wunsch werden die Erden zugestellt.

Spezialsubstrate vom Profi

Kompost ist nicht nur der ideale Dünger, er eignet sich auch hervorragend als Grundlage für hochwertige Substrate. Mit Materialbeigaben, die eine lockere Struktur erhalten, wird aus den einstigen Abfällen die ideale Erde für Balkonkistchen. Sie ist nährstoffhaltig, hat ein hohes Wasserspeichervermögen und verdichtet sich wenig. “Je nach Anwendung kommen unterschiedliche Zuschläge zum Kompost”, erklärt Hannes Kopp. “Wir verwenden aber keinen Torf; alle Zusätze sind ökologisch verträglich.”

Bioerde für den Rasen

Für den Rasenanbau erzeugt Hannes Kopp eine besonders feine Erde, die er mit Quarzsand mischt. So bleibt der Boden immer luftdurchlässig und das Gras wächst besonders gut. “Viele Hobbygärtner glauben, sie müssten chemisch-synthetischen Mineraldünger für einen schönen grünen Rasen einsetzen”, erzählt der Landwirt. “Durch regelmäßige Gaben unserer Rasenerde erzielt man jedoch ein genauso gutes Ergebnis – ohne die Natur zu belasten.”

Rindenmulch unter Gehölzen

Unter Bäumen und Sträuchern kann das Aufkommen von Beikräutern verhindert werden, indem man eine Mulchschicht aufbringt. Bei der Firma Kopp ist Rindenmulch in verschiedenen Qualitäten erhältlich. Einige Zentimeter davon verhindern den Wildwuchs unter Gehölzen, da die Baumrindenstücke mit ihren Gerbsäuren Keimlinge nicht aufkommen lassen. Zudem wird auch die Feuchtigkeit besser im Boden gespeichert.