• Sonderpreis Laxenburg ("Blühendes Niederösterreich 2016")

  • Sonderpreis Enzesfeld-Lindabrunn ("Blühendes Niederösterreich 2015")

  • Anerkennungspreis – Tulln ("Blühendes Niederösterreich 2015")

  • Anerkennungspreis - Petronell-Carnuntum ("Blühendes Niederösterreich 2015")

"Blühendes Niederösterreich " ist eine Gemeinschaftsaktion der NÖ Landwirtschaftskammer und der NÖ Wirtschaftskammer mit dem Land NÖ und den Gärtnern NÖ mit dem Ziel die schönsten blumengeschmückten Orte des Landes zu ermitteln.

 

 

Allgemeine Informationen zu „Blühendes Niederösterreich“ finden Sie hier

Natur im Garten » „Blühendes Niederösterreich 2016“

Folge Natur im Garten:

„Blühendes Niederösterreich 2016“

Sonderpreis für Ökologisches Gärtnern

Die Aktion „Natur im Garten“ verleiht zum zweiten Mal einen Sonderpreis im Rahmen des Blumenschmuckwettbewerbs „Blühendes Niederösterreich“. Damit werden ökologisch wertvolle Projekte im öffentlichen oder halböffentlichen Grünraum ausgezeichnet.

Die Bewertungskriterien umfassen:

Ökologische Gestaltung und und Biodiversität (im Siedlungsraum)

standortgerechte heimische Bepflanzung, hohe Artenvielfalt, Zulassen von Wildwuchs und Spontanvegetation, Verwendung ungefüllter Blüten, Biotopverbundsystem, Anpassung an Klimawandel, heimische Materialien, Recycling

Ökologische Pflege

Erfüllung der „Natur im Garten“ Kernkriterien: Verzicht auf Pestizide, chemisch-synthetischen Düngemittel, Torf, Mulchen, geringer Gießaufwand, Regenwassermanagement, effizienter Pflegeeinsatz, nachhaltige und schonende Bodenpflege (zB durch Mulchen, Kompost), Regenwassermanagement, geringer Gießaufwand, effizienter Pflegeeinsatz

Kultureller und sozialer Wert

Kulturerbe zeitgemäß eingebunden, vielfältige Nutzung möglich, Kommunikation der naturnahen Gestaltung oder Pflege, Partizipation – Bürgerbeteiligung, Integration, Inklusion

Innovations- und Vorbildcharakter

innovative, neue Idee, kreative Lösung, geeignet zur Nachahmung

 

Der Sonderpreis beinhaltet einen Partnerbetriebs-Gutschein von „Natur im Garten“ in der Höhe von € 500,--

Projekteinreichungen über folgendes ANMELDEFORMULAR

 

Die Einreichfrist endet am 10. Juli 2016.

Die Preisverleihung findet am 13. September 2016 statt.